Aktuell

 

Ergebnisseite: 1 2 3 4 5 6 7 8 Vorwärts »

 

08.12.2016 - 08.12.2017

Kann sich der VfR mit einem Sieg ins neue Jahr verabschieden?

Kann sich der VfR mit einem Sieg ins neue Jahr verabschieden?


Zum letzten Landesligaspiel in diesem Jahr muss der VfR reisen. Es geht mal wieder an den Oberrhein zum SV Weil.
Gerade hier wird die Mannschaft um Kapitän Juri Kuhn alles dran setzen zu punkten. So überwintert man mit einem positiven Jahresausklang sicherlich besser als mit einer Niederlage. Auch gilt es nach dem auf dem Papier deutlichen Hinspielergebnis von 2:6 wieder etwas zu relativieren.
Nicht gegebene Tore für Hausen, vermeintliche Abseitstellungen bei Toren der damaligen Gäste, sowie unglücklich abgefälschte Freistöße trugen zu einen Großteil der Weiler Tore bei.

Außerdem liegt immer eine besondere Brisanz in den Spielen der beiden Landesligaabsteiger aus der Saison 2013/14.
Der SV Weil ist momentan von seinem, wie immer, hochgesteckten Saisonziel, dem Verbandsligaaufstieg weit entfernt. Nach 5 sieglosen Spielen in Folge, davon 2 glücklichen Unentschieden gegen Mannschaften aus dem hinteren Tabellenfeld, die erst in der Nachspielzeit erzielt wurden, hat man in der letzten Wochen wieder ein Erfolgserlebnis beim Tabellenletzten FC Zell i. W., mit 1:4 einspielen können. Damit liegt man in der Tabelle mit 24 Punkten einen Platz und einen Punkt hinter unserem VfR auf Tabellenplatz 9.
Beim VfR kehrt Paul Kinder, nach seiner Rotsperre wieder ins Tor zurück. Auch Uli Riedelsheimer ist nach seiner Erkrankung zumindest wieder im Kader vertreten. Somit steht Hausen-Coach Daniel Kreisl doch ein großen Kader zum agieren gegen die trotz allem spielstarken Nonnenhölzer zur Verfügung.
Vieles kommt auf eine gute Abwehrleistung an. Treffen doch die zweit- und drittstärksten Offensivmannschaften aufeinander. Auch stehen mit Fabian Kluge (9Treffer) und Oguz Gök (10 Treffer) zwei abschlussstarke Torjäger in den jeweiligen Sturmreihen.
Heimtrainer Maxi Heidenreich wird bestimmt Alles daran setzen mit seiner Mannschaft zu gewinnen, will man doch das in den letzten Wochen unruhige Umfeld am Oberrhein wieder etwas beruhigen. 
Hier dürfte aber auch eine weitere gute Möglichkeit für die Möhlinkicker liegen. Anscheinend ist dieser Druck des Gewinnen müssen, bei einigen 'Weiler Spielern hemmend.
Beim VfR hat man in den letzten schweren Spielen gegen Vorne platzierte Teams gezeigt, dass man spielerisch, wie auch kämpferisch gut mithalten kann. Lediglich die etwas fahrlässige Torchancenverwertung hat hier mehrmals dazu beigetragen, dass man sich mit nur einem Punkt zufrieden geben musste.
Bild: VfR Hausen, Eine Mannschaft – ein Team

 

Hausen versemmelt verdienten Heimsieg.

Hausen versemmelt verdienten Heimsieg.


2 glückliche Minuten für die Gäste genügten um einen Punkt von der Möhlin zu entführen.
Der VfR startete stark. Bereits in der 2. Minute musste der Pfosten herhalten um den Hausener Führungstreffer zu verhindern.
Danach hatte aber der VfR Glück als Kapitän Juri Kuhn für den bereits geschlagenen Artur Kruzycky auf der Linie klären musste.
Die heimischen Kreisl-Kicker waren in der Folgezeit das bessere Team. Für die verdiente 1:0 Führung b...enötigte man aber einen Foulelfmeter. Hausens Torjäger Nr. 1 nutzte diesen in der 25. Minute zu seinem 10 Torerfolg in dieser Saison.
Kurze Zeit später reklamierten Fans und das Heimteam ein vermeintlich erneutes Foul im Strafraum. Doch der erhoffte Pfiff blieb aus.
So ging es mit dem 1:0 in die Halbzeitpause.
Nach der Pause starteten die Dreisamtäler offensiver und ein erster Warnschuss nach 48. Minute ging knapp am Heimtor vorbei. In dieser Spielphase entwickelte sich das erwartete Offensivspiel beider Mannschaften. Immerhin standen die Zweit- und Drittbesten Offensivmannschaften auf dem Platz. Überzeugende Torchancen waren in dieser Phase aber nicht der Fall.
In der 57. Minute erhielt der VfR ca. 30 Meter vor dem Tor einen Freistoß zugesprochen. Es folgt nun der große Auftritt von Murat Kör, der den Ball traumhaft und für Rafael Baumann unerreichbar zum 2:0 einnetzte.
Die Freude des VfR sollte jedoch nicht lange währen. 2 Glücksminuten für die Gäste stellten den Spielverlauf auf den Kopf. Taylan Boya, sowie Marco Gutmann erzielten in Minute 59+60 den glücklichen Ausgleich für das Team von Gästecoach Dylan Barmani.
Bereits im Gegenzug hätte dann Amadou Bah wieder eine Führung erzielen können, vergab aber in guter Ausgangslage
Kurzzeitig war man beim VfR etwas geschockt und die Gäste hatten nun ihre beste Phase. Aber außer ideenlosen hohen Bällen vor das Heimtor brachte man wenig zustande.
Juri Kuhn und seine Mitspieler übernahmen wieder die Initiative. Wie jedoch schon öfters in der Saison schaffte man es nicht die optische Überlegenheit auch in Torerfolge umzusetzen. Auch hatte Rafael Baumann wohl keine Lust an seiner alten Wirkungsstädte zu verlieren und mit 2 Glanzparaden hintereinander verhinderte er den Rückstand für sein Team.
Es blieb schließlich bei dem 2:2 Unentschieden. Kirchzarten holte einen glücklichen Punktgewinn an der Möhlin.
Fazit für den VfR Hausen, 1 Punkt gegen den Tabellenzweiten ist sicherlich nicht die schlechteste Ausbeute. Bei der überzeugenden Spielweise am heutigen Tag wäre aber gegen den Aufsteiger mehr als der 1 Punkt möglich gewesen.
Trotz allem darf man mit einem gewissen Optimismus zum letzten Spiel in diesem Jahr nach Weil fahren. Schließlich muss man nach dem Hinspiel hier noch etwas geraderücken. (VE)
Bild: Hausens 2:0 von Murat Kör. Unhaltbar für Rafael Baumann.

 

04.12.2016 - 04.12.2017

Abschlussfeier der Herrenmannschaften

Abschlussfeier der Herrenmannschaften


Nach dem letzten Heimspiel des VfR hatten die Spieler ihre Fans, Freunde der Mannschaft, sowie alle die rundum unsere Aktiventeams zu tun haben, zu einem kleinen Umtrunk und einem kleinen Buffet eingeladen.
Viele der angesprochenen Personen folgten gerne der Einladung und so gab es den nächsten genüsslichen Abend im Sportheim.
Als guter Gastgeber wurde auch gleich noch die Gästemannschaft des SV Kirchzarten mit eingeladen. Da im Team der Dreisamtäler eine größere Gruppe von ehemaligen Spielern unseres VfR zwischenzeitlich spielt kam man gerne dieser Einladung nach.
Da auch noch das Abendspiel der Bundesliga zwischen Leipzig und Schalke in unserer Sky Sportsbar gezeigt wurde, waren alle Fußballer natürlich voll dabei.
Nach dem Bundesligaspiel wurde noch über alte Zeiten gesprochen und es entwickelte sich ein langer Abend wo eine gewisse Standfestigkeit gefragt war, wie in gewissen anderweitigen Fotos und Videos zu sehen ist.
Bilder (Volker Engel für hausen-aktuell), in der Galerie unter Veranstaltungen

 

Hallenturnier für Jedermann/frau

Wie bereits mitgeteilt findet am kommenden Wochenende das 2. Hallenturnier für Jedermann/frau in der neuen Möhlinhalle statt.
Hier nun folgend die Turnierbedingungen, sowie der Spielplan für
die 1. Runde.
Turnierbestimmungen


1. Spielzeit beträgt 10 min.
2. Mannschaft besteht aus 4+1 Spielern auf dem Feld
3. Startgebühr beträgt 40 €
4. Turnschuhe nur mit heller Sohle erlaubt
5. Alle Freistöße indirekt
6. Tore nur aus der gegnerischen . Hälfte
7. Rundumbande
8. Bei aus einrollen / oder Eckball
9. spätestens 30 min vor dem 1 Spiel bitte anmelden
10. Jede Mannschaft erhält einen Preis
11. Für Wertsachen wird keine Haftung übernommen
12. Es wird in 3 Gruppen a 4 Mannschaften gespielt,die 3 besten jeder Gruppe kommen weiter
13. Zwischenrunde: 3 Gruppen a 3 Mannschaften, die 3 Erstplatzierten +der beste 2 kommen ins Halbfinale
14.Das HF wird gelost !!!!!
15. Im Anschluss gleich die Siegerehrung
16. Danach Party mit DJ Michi in der Halle
Freue mich auf Euch LG
Harald v.d.Gabel

 

» weiterlesen

 

Turnierbestimmungen
 
 
1. Spielzeit beträgt 10 min.
2. Mannschaft besteht aus 4+1 Spielern auf dem Feld
3. Startgebühr beträgt 40 €
4. Turnschuhe nur mit heller Sohle erlaubt
5. Alle Freistöße indirekt
6. Tore nur aus der gegn. Hälfte
7. Rundumbande
8. Bei aus einrollen / oder Eckball
9. spätestens 30 min vor dem 1 Spiel bitte anmelden
10. Jede Mannschaft erhält einen Preis
11. Für Wertsachen wird keine Haftung übernommen
12. Es wird in 3 Gruppen a 4 Mannschaften gespielt,die 3 besten jeder Gruppe kommen weiter
13. Zwischenrunde: 3 Gruppen a 3 Mannschaften, die 3 Erstplazierten +der beste 2 kommen ins Halbfinale
14.Das HF wird gelost !!!!!
15. Im Anschluß gleich die Siegerehrung
16. Danach Party mit DJ Michi in der Halle
 
Freue mich auf Euch LG
Harald vdGabel

 

Genussvolles Weihnachtsmenue am VfR-Gourmettag

Genussvolles Weihnachtsmenue am VfR-Gourmettag


Letzte Woche wurden die neuen Michelinsterne für 2017 veröffentlicht. Leider mindestens 1 Woche zu früh.
Dass was unser Hobbykoch Jürgen Grödel am Freitag aus dem Kochtopf zauberte war sicherlich auch mindestens einen Stern wert und ließ die Gaumen unserer Gourmettag-Gäste entzücken.
...
Langjährige Gourmettagfreunde, wie die Harley Biker Mühle Freiburg, ortsansässige Firmen mit Ihren Mitarbeiter und Kunden, sowie Fans und Mitglieder weilten in unserem Gourmettempel.
Auch Mitarbeiter unseres Hauptsponsor Hekatron, mit Geschäftsführer Michael Roth an der Spitze, machten dem VfR ihre Aufwartung und genossen bei Bier, Wein und unserem 3-Gang Menü diesen gemütlichen Abend.
Weiterhin anwesend war der CDU Vorstand Bad Krozingen mit Ihrem Vorsitzenden Marvin Wolf. Vor den kulinarischen Genüssen nutzen die Kommunalpolitiker die Räumlichkeiten des VfR zu einer Vorstandssitzung. Anschließend zeigte VfR-Vorstandsprecher Jürgen Wenz in einem Rundgang durch das neue Sozial-und Wirtschaftsgebäude welch imponierende Bauwerk der VfR auf die Beine gestellt hat. Der CDU-Vorstand zeigte sich beeindruckt von den Räumlichkeiten und man war überzeugt das der VfR für die Zukunft hier die richtigen Weichen gestellt hatte.
Wie gut es den Gästen gefallen hatte, zeigte sich mal wieder daran, dass viele der Gäste ein gutes „Sitzfleisch“ bewiesen und den Abend bis in die frühen Morgenstunden verlängerten. (VE)
Bilder (Volker Engel für hausen-aktuell): Impressionen eines wieder gelungen VfR-Gourmettag. (weitere Bilder unter www.vfrhausen.de/Galerie/Veranstaltungen)

 

01.12.2016 - 01.12.2017

Kann der VfR seinen Aufwärtstrend fortsetzen?

Kann der VfR seinen Aufwärtstrend fortsetzen?


Diese Frage darf man sich sicherlich stellen, empfängt man doch am
Wochenende den jetzigen Tabellenzweiten SV Kirchzarten.

Der diesjährige Aufsteiger, schon von Anfang mit Lorbeeren ausgestattet, ist dieser Rolle bisher mehr als gerecht geworden. Die Mannschaft vom Trainerduo
Maxun Haxija und Dylan Bamarni zeigte ein stolze Konstanz in ihren Leistungen und war nie schlechter als Tabellenplatz Vier.
Durch 3 Siege hintereinander und eine kleine Schwächephase von Au-Wittnau hat man sich
jetzt sogar verdient Platz 2 erkämpft.
Auch der VfR müht ich seit Wochen wieder erfolgreich die oberen Tabellenplätze zu erreichen. So ist man mit dem Pokalsieg seit 6 Spielen ungeschlagen und hat in den schweren Auswärtshürden in Herbolzheim und Emmendingen jeweils mindestens verdiente Unentschieden errungen.
Die letzten 3 Heimspiele wurden alle gewonnen und dies soll sich auch gegen den Tabellenzweiten nicht ändern.
Deutlich ersichtlich, hat die Mannschaft um Kaptiän Juri Kuhn, die Sicherheit
in ihrem Spiel wieder zurückgewonnen. Weiterhin ist die mannschaftliche Geschlossenheit und die Feinabstimmung zwischen den einzelnen Spielern 
wesentlich verbessert, als in dem kleinen Tief vor ein paar Wochen.
Dieses Spiel wird auch ein Spiel der Torjäger werden. Mit Axel Damjanov , SV Kirchzarten (10 Treffer) und unserem Spieler Oguz Gök (9Treffer), stehen 2 der bisher führenden Torjäger auf dem Rasen.
Die Dreisamtäler kommen mit dem drittbesten Sturm und der viertbesten Abwehr an die Möhlin. Im Sturm ist unser VfR sogar noch um ein Tor besser aufgestellt. Lediglich in der bisherigen Gegentorstatistik liegen wie hier eindeutig hinter dem Gast.
Nachdem die Kresil-Kicker im Hinspiel ein verdientes Unentschieden erzielen
konnten, wird man sich auch zu Hause nicht verstecken wollen und auf Sieg spielen um den wiederhergestellten Anschluss Richtung obere Ränge nicht wieder zu verspielen.
Da die Mannschaft alle Verantwortlichen, Helfer, Fans und Freunde nach dem
Spiel noch zu einem kleinen Umtrunk einladen möchte, wäre ein Sieg bestimmt angebracht, denn mit gewonnen 3 Punkten feiert man(n)/frau besser.
Bild (fupa Südbaden): SV Torhüter Rafael Baumann, als ehemaliger Torhüter des VfR hier bestens bekannt und ein immer wieder gern gesehener Gast in der Möhlin-Arena.

 

Ergebnisseite: 1 2 3 4 5 6 7 8 Vorwärts »
... lade Modul ...