Aktuell

 

Ergebnisseite: 1 2 3 4 5 6 7 8 Vorwärts »

 

18.10.2018 - 31.12.2019

Veranstaltungen des VfR in 2019

 

» weiterlesen

 

18.10.2018 - 18.10.2019

VfR Hausen –FC Tiengen

VfR Hausen –FC Tiengen

VfR möchte seinen 3. Tabellenplatz stabilisieren.

Schaut man sich die Tabelle an, steht ein etwas leichteres Heimspiel auf dem Programm der Möhlinkicker.

Doch Papier ist geduldig und in der Vergangenheit haben sich unsere Landesliga-Kicker schon öfters als „Aufbaugegner“ für Mannschaften auf den Abstiegsplätzen „verdient gemacht“.
Auch täuschen die momentanen Tabellenplätze über die wahren Stärken der Mannschaften hinweg. So liegen zwischen Tabellenplatz 13 und dem 3. Platz des VfR lediglich 6 Punkte unterschied.

Der FC Tiengen hat momentan  noch 3 Punkte weniger und liegt aktuell auf Platz 14 mit 9 Punkten.  

Im Auswärtsspiel in der Vorwoche sendete man jedoch ein neues Lebenszeichen, als man ziemlich souverän mit 3:0 in St-Georgen gewinnen konnte.

Die Schweiger-Truppe wird also gewarnt sein und muss konzentriert zur Sache gehen um die gute Ausgangsituation stabilisieren oder sogar ausbauen zu können.

Bisher ist der VfR gegen den letztjährigen Aufsteiger noch ungeschlagen und konnte incl. eines Pokalerfolges 3 Siege gegen das von Oliver Neef trainierte Team erspielen.

Nachdem Oguz Gök und Juri Kuhn in der letzten Woche, nach ihren Verletzungen zumindest im Förderteam eingesetzt werden konnten, wird man sehen inwieweit ein Platz und die erhoffte Verstärkung, im Landesligakader wieder machbar ist.

Nach den 3 Siegen in Folge, wird das gesteigerte Selbstbewusstsein sicherlich dazu beitragen, dass das Heimteam seinen nächsten „Dreier“ einfahren möchte.

Für die VfR-Offensive wäre es eine gute Gelegenheit wieder einmal etwas für den Ausbau des Torverhältnisses zu tun, da die Gäste  mit  35 Gegentreffer momentan den Negativrekord der Liga anführen.

VE für hausen-aktuell

Bild; Ein zufriedenes VfR-Trainerteam, so sollte am Samstag nach dem Heimspiel auch sein

 

16.10.2018 - 16.10.2019

FC Teningen-VfR Hausen 0:1

FC Teningen-VfR Hausen 0:1

Revanche der Möhlin-Kicker geglückt.

 
Nachdem der VfR in der 1. Pokalrunde am Heimteam gescheitert war, konnte nun im Hinspiel der Meisterschaftsrunde einen knappen, aber verdienten Erfolg einfahren.
Teningen startete defensiv und versuchte einen Erfolg über Pässe von Ress auf Saggiomo und Österreicher zu erzielen. Besonders Österreicher zeichnete sich hier durch seine Schnelligkeit aus,

Doch Hausens Defensive zeigte direkt von Spielbeginn eine stabile Leistung und lies keine nennenswerten Torchancen zu.

In der Offensive kombinierte der VfR, wie in den letzten Wochen gewohnt, trotz eines schlechten Platzes, gut.

Man erspielte sich zahlreiche Torchancen durch Hausens Sturmtrio Zettl-Tohmaz-Ries, jedoch ohne Treffer.
Insgesamt hatte der VfR in den ersten 45. Minuten, deutlich mehr Spielanteile und Ballbesitz.

Nach der Pause war es dann das Heimteam, was den besseren Start hatte und in den Ersten 15 Minuten die VfR Abwehr mehrmals forderte.

Der VfR stellte in der 60. Minute um und wechselte Bogdan Spataru für Tom Zettl ein.

Bereits in seiner ersten Aktion, hätte er dann eine VfR-Führung erzielen können, als er alleine auf das gegnerische Tor zulief, aber scheiterte.

In der Folgezeit entwickelt sich ein etwas ausgeglicheneres Spiel, mit Chancen auf beiden Seiten. Aus Sicht des VfR wurde aber zu viel durch die Mitte versucht, die Führung zu erzielen.

Erst nach weiteren Umstellungen wird die Offensive der Schweiger-Schützlinge wieder ideenreicher und man versucht auch wieder über die Flügel zum Erfolg zu kommen.

Die gelingt dann in der 85 Minute, als der zwischenzeitlich auf die rechte Seite Bogdan Spataru eine Flanke in die Mitte schlägt und diese in bester Torjägermanier von Josef Tohmaz zum 1:0 für die Gäste verwandelt wird.
Der Sieg des VfR und der damit verbundene 3. Tabellenplatz war verdient, wurde aber durch das Auslassen einiger Großchancen, bis zum Schluss unnötig spannend gehalten.

Hausens Spielertrainer, Simon Schweiger, zeigte sich jedoch mehr als zufrieden; eine stabile Abwehrleistung und eine gute Mannschaftsleistung waren der Garant für den Auswärtserfolg.

Erstmals in der Saison konnte man 3 Spiele in Folge gewinnen und in der Hoffnung die momentanen Leistungen konservieren zu können, schaut man positiv auf die nächsten Spiele.

Volker Engel für hausen-aktuell

Bild: Bogdan Spataru, seine Flanke sorgte für das entscheidende Tor durch Josef Tohmaz

 

16.10.2018 - 16.10.2019

SG Hausen/Munzingen/Rimsingen gegen SG Sexau/Buchholz/Kollmarsreute 5:0

Folgend der Spielbericht unsere Frauen SG. Bei ihr scheint der Knoten geplatzt. Mit einem deutlichen 5:0 Heimsieg wurde der erste Saisonerfolg erspielt.

Bericht von Maike Müller für hausen-aktuell
 

Das Heimspiel in Oberrimsingen wird bei schönstem Oktoberwetter angepfiffen.

In den letzten Spielen hat die SG Hausen trotz guter Leistungen zu viele Punkte liegen gelassen. Das soll sich heute ändern.

Die Mannschaft versucht das Spiel zu dominieren, was ihr gut gelingt. Lisa Lang verpasst nur knapp ein Tor und Maries Schuss wird von einer Gegenspielerin abgeblockt.

Erst in der 27. Spielminute gelingt Lisa Lang der Führungstreffer zum 1:0.
Die gegnerische Torhüterin wird nun immer weiter beschäftigt und ein gefährlicher Freistoß der Sexauer von Julia abgeblockt.

In der 35. Minute muss die Torfrau von Sexau verletzt ausgewechselt werden.

Auf der anderen Seite hält Antonia hält einen gefährlichen Ball der Sexauer und es ertönt der Halbzeitpfiff.

In der 66. Minute schickt Rebecca Lisa Lang auf der Außenbahn, diese dribbelt an einer Abwehrspielerin vorbei und erzielt das 2:0!

Kurze Zeit später hält Antonia mit einer Glanzparade auf der Linie den Spielstand fest. In der 76. Minute kullert der Ball nach Schuss von Melissa zum 3:0 ins Tor.

Nur wenige Minuten später scheitert Marie erneut an der gegnerischen Torhüterin. In der 86. Minute gibt es einen Elfmeter nach klarem Foul an Katarina und Julia verwandelt eiskalt zum 4:0.

Kurz vor Schluss feiert Anka ihr Comeback und zimmert einen Eckball von Marie volley ins linke Toreck - zur 5:0 Führung.

In der letzten Szene des Spiels schießt Anka aufs Tor, der Ball wird jedoch von einer Verteidigerin auf der Linie geklärt. Es bleibt beim 5:0! Das Ergebnis stimmt, aber spielerisch kann die SG nächste Woche noch eine Schippe drauflegen!

Aufstellung: Antonia Egner, Elena Schröder, Rebecca Eckerle, Julia Sorge, Fabienne Stiefvater (Patricia Winterhalter), Katalin Bürger-Kaub, Lisa Franz (57. Katharina Schneider), Elena Winterhalter, Lisa Lang (68. Katrina Chan), Melissa Mayer (Ann-Kathrin Selz), Marie Kneucker

 

16.10.2018 - 16.10.2019

Förderteam wieder zurück in der Erfolgsspur

2 Tore in der Nachspielzeit sichern einen 4:2 Erfolg über die SpVgg Ehrenkirchen.

Erst nach der Pause wurde es spannend in der Möhlin-Arena.

Die Gäste gingen in der 58. Minute mit 1:0 durch Alexander Vordisch in Führung.

Hausen versuchte dagegen zu halten und in der 70. Minute war es dann Salvatore Bianco der das Spiel wieder neutralisierte.

Fast im Gegenzug ging Ehrenkirchen erneut in Führung, als Felix Heine das 1:2 erzielen konnte.

Nach langer Verletzung, erstmals wieder eingesetzt, erzielte Oguz Gök den erneuten Ausgleich.

Als man sich auf beiden Seiten schon mit einem Unentschieden zufrieden geben wollte, schlug der VfR noch zweimal zu.

Fabian Faller in der 93. Minute und Salvatore Bianco ein Minute später brachten dem VfR doch noch 3 Punkte ein.


Hausen III - SpVgg Ehenkirchen II 1:3

Hausen III musste sich dem Tabellenzweiten geschlagen geben.

 

11.10.2018 - 11.10.2019

FC Teningen – VfR Hausen

FC Teningen – VfR Hausen

VfR startet den Versuch in der Tabelle weiter nach oben zu klettern.

Ein schweres aber sicherlich interessantes Auswärtsspiel steht vor den Schweiger-Schützlingen.

Wer sich in diesem Jahr in der Tabelle umschaut wird feststellen, dass alle 3 Aufsteiger bärenstark in ihr Aufstiegssaison gestartet sind und momentan einträchtig die Plätze 3-5 belegen.

Bisher konnte der VfR gegen die beiden Teams aus Untermünstertal ein 1:1 und gegen den VfR Bad Bellingen einen 7:1 Kantersieg erringen.

Als drittes Team folgt nun der momentane Tabellendritte FC Teningen.

Nach 3 doch ziemlichen „Klatschen“ am Anfang der Saison, hat man sich in Teningen wohl wieder an die Landesligaluft gewöhnt und holte aus den letzten 7 Spielen imponierende 6 Siege.

Auch im Rothaus-Pokal konnte man bis in das Achtelfinale vordringen und scheiterte hier am Oberligaaufsteiger SV Linx knapp mit 2:3.

Hier im Pokal sammelte man als Heimteam auch positive Aspekte für das Heimspiel gegen den VfR, da man diesen in der 1. Pokalrunde mit 2:1 besiegen konnte.

Da wird man auf Seiten der Möhlinkicker auf Revanche drängen wollen. Aussichtslos wird die Reise der Gäste wohl auch  nicht sein.
Sollte man es schaffen, die in den letzten Spielen gezeigte erfolgreiche Offensivtaktik auch gegen den Tabellendritten durchzusetzen, kann der Marsch auf höhere Tabellenplätze durchaus auch im Friedrich-Meyer-Stadion seine Fortsetzung finden.

Auffällig beim Team vom Heimtrainer Pascal Spöri ist die Anzahl der schon hohen Gegentreffer mit 27 Toren. Insgesamt weist der FC als Tabellendrittter eine negative Bilanz mit minus 3 Treffern aus.

Also Hinten „Schotten“ dicht und mit Elan nach vorne, so kann ein 5. Tabellenplatz mindestens erreicht werden.
VE für hausen-aktuell
 
Bild: Teamgeist, einer der Schlüssel zum Erfolg

 

07.10.2018 - 07.10.2019

Oktoberfest des VFR Hausen - ein Hochgenuss in Dirndl und Lederhose

Der Geheimtipp eines zünftigen Oktoberfestes zeigte einmal wieder, dass Hausens „Feierbiester“ und seine Gäste es beim VfR-Fest so richtig krachen lassen können.

Natürlich hatten die VfR-Verantwortlichen auch im Vorfeld oder am Samstagabend alles dafür getan, dass sich seine Gäste wieder pudelwohl in der festlich geschmückten Möhlinhalle fühlen würden.

Für die richtige Stimmung im Saal und auf der Tanzfläche sorgten, wie schon seit Jahren, Manuela und Günter Ullmann, noch besser bekannt, als die Partyband der Region, Happy Melody, für die richtigen Lieder und das bis in die frühen Morgenstunden.

Abgerundet wurde der Abend im kulinarischen Bereich natürlich von Hausens Premiumpartner dem Hotel/Restaurant Fallerhof mit Hausens-Edelfan Siggi Faller und seinem Fallerhofteam.

Wiederrum wurde die Miss Dirndl 2018 gesucht und auch gefunden.

 Raphael Baumann, ansonsten als Torwarttrainer für den VfR aktiv, zeigte als Moderator, dass noch weitere Talente in ihm schlummern und führte mit 3 lustigen und humorvollen Spielrunden durch das Programm.

So mussten die 6 Kandidatinnen beim Maßkrug halten und einem Brezel-Weitwurf-Wettbewerb ihre Geschicklichkeit und Kräfte messen, bevor die beiden Besten in der Finalrunde ihr Allgemeinwissen und ihre Schnelligkeit zeigen mussten. Mit 3 Allgemeinfragen wurde schließlich mit Klara Greschel eine würdige Gewinnerin ermittelt.

Die Gewinnerin nahm aus den Händen von Raphael Baumann und VfR-Marketing Vorstand Volker Engel freudestrahlend einen Gutschein von Hausens Werbepartner, dem **** Sterne-Hotel „Happy-Stubai“ in Neustift im Stubaital,  über ein Wochenendaufenthalt, entgegen.

Traditionell, als Höhepunkt des Abends, wurde mit dem Kuhbingo „wohin sch…. die Kuh“ eine Tombola durchgeführt, bei der dem Gewinner, oder der Gewinnerin 1000,00 € in bar als Preis ausgehändigt werden.

Auch hier zeigte sich der VfR als guter Gastgeber.

Nachdem man mit einer feschen Dirndl-Trägerin aus Rimsingen bereits einen Preis in die Nachbarschaft vergeben konnte, ging der Hauptpreis über die 1000,00 € diesmal ins „Tal“, wo sich eine junggebliebene Münstertälerin über den Preis freuen konnte.

Anschließend ließen es Happy-Melody richtig krachen und so wurde bei Original Paulaner-Oktoberfest-Bier, oder mit Sekt und Cocktails von der Bar, die von den Fußball-Frauen unserer Spielgemeinschaft Hausen/Rimsingen/Munzingen serviert und gemixt wurden bis in den Sonntagmorgen gefeiert.

VE für hausen-aktuell

 

Ergebnisseite: 1 2 3 4 5 6 7 8 Vorwärts »
... lade Modul ...