Aktuell

 

Ergebnisseite: 1 2 3 4 5 6 7 8 Vorwärts »

 

16.08.2019 - 16.08.2020

Vorabveröffentlichung aus unserer neuen Stadionzeitung

Vorabveröffentlichung aus unserer neuen Stadionzeitung

Trainer-Interview zum Start der Saison 2019/20 mit Hausens Cheftrainer Simon Schweiger und hausen-aktuell Redakteur Volker Engel

hausen aktuell: Hallo Simon, starten wir mit einem kleinen Rückblick. Dein 1. Trainerjahr liegt hinter Dir, der VfR ist unter Deiner Leitung auf einen hervorragenden 3. Tabellenplatz geklettert. Ich glaube man kann sagen, dass die doch hohen Erwartungen von Seiten des VfR weit übertroffen hast. Trotzdem wie trauerst Du einem möglichen Aufstieg etwas hinterher. 

Simon Schweiger: Hallo Volker, rückblickend hätte ich mir einen Start in meine Trainerlaufbahn kaum besser vorstellen können. Ich bin sehr froh, mit meinem Trainerteam und der Mannschaft, so einen guten dritten Tabellenplatz erreicht zu haben. Als Fußballer und Sportler möchte man natürlich immer mehr! Wenn ein Ziel erreicht ist setzt man sich höhere Ziele. Ein Aufstieg oder eine Meisterschaft ist natürlich das höchste. Hierfür muss allerdings viel zusammenpassen.

hausen aktuell: Bleiben wir noch kurz bei Deiner Person. In wie weit hast Du in Deinem 1. Trainerjahr Erfahrungen gesammelt wo Du was ändern musst, oder wo Du sagen kannst, jawohl so läuft es prima. Was gilt es allgemein zur neuen Saison zu verbessern, wo siehst Du Steigerungsmöglichkeiten, wird es im Spiel interessante Veränderungen geben. Wie kommst Du mit der Belastung, Familie, Beruf, Trainer, Spieler zu Recht.

Simon Schweiger: Ich denke das man als Trainer immer gewisse Veränderungen und Anpassungen machen muss. Von Grund aus bin ich ein Analytischer Typ. Ich habe schon als Spieler viele Situationen Analytisch betrachtet. Ich bin froh das ich meine Philosophie, im Mannschaftssport Fußball als Trainer umsetzten kann. Auf die kommende Saison müssen wir uns zu Beginn verbessern. Wir wollen die ersten Spiele nicht wieder leichtsinnig herschenken. Zudem können, müssen wir noch mutiger, geschlossener und selbstbewusster auftreten.
Die Belastung Familie, Beruf, Trainer und Spieler ist manchmal schon sehr hoch - Besonders in der Vorbereitungszeit. Durch einen sehr guten Rückhalt von meiner Frau und einer guten Organisation macht es mir dennoch sehr viel Spaß.

hausen aktuell: Wie nach jeder Saison gibt es ein mehr oder weniger starkes Kommen und Gehen in den Mannschaften. Auch der VfR blieb damit nicht verschont. Einigen Abgängen standen zahlreiche Neuverpflichtungen gegenüber. Welche Abgänge hättest Du gerne vermieten.

Simon Schweiger: Prinzipiell habe ich mich mit allen Spielern gut verstanden. Deshalb hätte ich gerne mit allen weitergearbeitet. Dennoch verstehe ich es, wenn Spieler es nochmal ein oder zwei Liegen höher probieren möchten oder wenn Sie aus beruflichen Gründen kürzertreten wollen.

hausen aktuell: Wenn man sich die Neuzugänge mal anschaut, sieht man eine Mischung aus talentierten U 19 Spielern, gestanden Fußballern mit Verbandsligaerfahrungen oder noch darüber. Weiterhin gibt es mit Maxi Maier, der nach seinem „Auslandsaufenthalt in Bayern wieder zurückkommt und mit Uli Riedelsheimer, der nach seinem „Babyjahr“, auch wieder die Fußballschuhe für den VfR schnürt, 2 Spieler, die schon das VfR-Gen in sich haben. Hast Du mit diesen Neuverpflichtungen dein Wunschteam zusammen, mit der Du in der kommenden Saison angreifen willst.

Simon Schweiger: Ja, ich denke wir haben einen sehr guten Mix zwischen „Alt“ und „Jung“ und zwischen „erfahren“ und „unerfahren“. Nach einigen Wochen Vorbereitung bestätigt es sich mir auch, dass wir eine sehr guten „Haufen“ zusammen haben. Es macht Spaß zusammen zu Arbeiten. Es sind zusätzlich alle sehr hungrig und arbeitswillig. Genau das brauchen wir!

hausen-aktuell: Apropos Angreifen. Kommen wir mal zu der Frage, die unsere Fans am meisten interessiert, wo möchtest Du mit deinem Team am Ende der Saison stehen. Nach einem 3. Platz ist das Glaube ich ein sehr Interessantes Thema. Was sind für dich die Favoriten oder vielleicht auch Mitfavoriten für die begehrten Plätze 1 und 2. 

Simon Schweiger: Der letztjährige Tabellenplatz 3 war sehr gut. Wir wollen es schaffen die Leistungen zu wiederholen und zu verbessern. Was dann dabei rauskommt werden wir sehen. Ich weiß nur, dass dies mit sehr viel Arbeit, Fleiß, Teamspirit und Konstanz zusammenhängt. Wir freuen uns alle auf die Arbeit und sind bereit Vollgas zu geben.

hausen-aktuell: Danke Simon, dass Du in dieser Vorbereitungsphase noch die Zeit gefunden hast unseren Fans in diesem Interview Rede und Antwort zu stehen. Abschließend wünscht Dir und Deinem Team die Redaktion von hausen-aktuell viel Erfolg für die sicherlich nicht leichte Saison 2019/20. Gleichzeitig möchten wir uns noch bei Dir für die sehr gute Zusammenarbeit in der zurückliegenden Runde bedanken. Du warst immer ein Ansprechpartner, wenn es Einschätzungen und Analysen ging und wir sind überzeugt, dass sich die Zusammenarbeit auch in der neuen Runde fortsetzen wird.

Simon Schweiger: Vielen Dank auch von meiner Seite. Es macht mir, den Spielern und den Fans viel Spaß, wenn Hausen immer aktuell und pressant unterwegs sind. Ich wünsche allen einen schönen Sommer und eine sehenswerte Saison 2019/2020.
Das Team und auch ich würden uns sehr freuen, wenn die Spiele von Fans: Freunden, Familien, Bekannten, Gönnern eben Fußballbegeisterten zahlreich besucht werden. Ich kann Ihnen versprechen, es wird sich lohnen. 
Sportliche Grüße

Bild (hausen-aktuell) Spielertrainer Simon Schweiger, voll in seinem Element, im Kampf um den Ball.

 

08.08.2019 - 08.08.2020

Tore satt (und Spieler auch), gab es beim Vorbereitungsspiel des FC Rimsingen I gegen das Förderteam des VfR Hausen,


Insgesamt 8 Treffer konnten die Zuschauer am Mittwochabend bejubeln, als im Attila-Stadion in Rimsingen die beiden Nachbarvereine aufeinander trafen.

Zum Schluss waren es 4 auf jeder Seite.

Volker Engel, als neues FC Mitglied und Rimsinger Neubürger, sowie Vorstand des VfR Hausen, durfte als Organisator des Spiels den Anstoß zu interessanten 90 Minuten durchführen.

Der FC hatte den besseren Start und konnte am Anfang an das Gute Pokalspiel in Achkarren anknüpfen.

Eigentlich mit seinem ersten Angriff auf das Rimsinger Tor konnte jedoch der VfR Hausen sein erster Tor in der 13. Minute durch Antoine Schenk erzielen.

Auf Seiten des Heimteam zeigte man sich geschockt von dem Rückstand und die Gäste nahmen mehr und mehr das Heft in die Hand und bauten ihren Vorsprung bis zur Halbzeitpause auf 4:0 aus.

Dazu trugen sich Francisco Javier Friedrich Fernandez in der 21. Minutem, sowie zweimal Vangelis Friedrich in der 38. und 46. Minute in die Torschützenliste ein.

Nach der Halbzeitpause 47. Minute war es dann erneut eine Hausener Spieler der den nächsten Treffer sorgte, Jonny Plesch längte aber den Ball ins eigene Netz und sorgte für die 1:4 Verkürzung.

Auf Seiten der Rimsinger-Elf keimte wieder die Hoffnung auf , hier doch noch eine Ergebnisänderung erreichen zu können.

Man übernahm deutlich die Initiative, spielte offensiv nach Vorne und setzte die gegnerische Abwehr deutlich unter Druck.

Die nächsten Tore ließen auch nicht lange auf sich warten.
Benjamin Leininger in der 55. Minute und Robert Lai in der 64. Minute, brachten Rimsingen wieder bis auf einen Treffer zum Ausgleich heran.

Als Ralf Blum dann 15 Minuten vor Schluss das verdiente 4:4 erzielte, konnte man die Aufholjagt els erfolgreich bezeichnen.
Auch in der Endphase blieben die Hausherren das bessere Team und war dem Siegtreffer deutlich näher als die Möhlinkicker.
Doch mit Glück und Geschick konnte man auf Seiten der Gäste das 4:4 Unentschieden zu Ende bringen.

In Anbetracht der danach stattfindenden 3. Halbzeit in der Attilastube war es dann auch ein optimales Ergebnis.

In gemütlicher Runde ging es dann für beide Mannschaften anschließend in der Attila-Stube bei kühlen Getränken und Brunos legendären Schnitzeln, bis nach Mitternacht weiter.

Hiermit möchten sich dann beide Mannschaften noch bei den Firmen Baublechnerei Edgar Helbing und der Firma Wolf Holzbau mit ihrem Chef Jürgen Wenz bedanken, die großzügig die Verköstigung übernommen haben.

Ein weiterer Dank gilt der Brauerei Ganter für die gespendeten 50 L Freibier.

Ein besonderer Dank gilt dem Attila-Stuben Team um Chefin Fiola Müller und Ihrem *** Sterne Schnitzel-Koch Bruno Barth, die für gekühlte Getränke und gefüllte Mägen gesorgt haben.

Auch den weiteren freiwilligen Helfern hinter dem Tresen und in der Küche sei von beiden Teams gedankt.

Wie die beiden Sponsoren Edgar Helbling und Jürgen Wenz mitteilten, soll es, wenn möglich in der Winterpause ein Rückspiel in der Hausener Möhlin-Arena geben.

VE für FC Rimsingen und hausen-aktuell

 

05.08.2019 - 05.08.2020

Rothauspokal mit dem VfR Hausen

Rothauspokal mit dem VfR Hausen


Bevor am 16.08 die Meisterschaftsrunde beginnt, startet bereits die 1. Pokalrunde mit dem SBFV.Pokal (Rothauspokal)

Die Möhlinkicker starten mit einer hohen Auswärtshürde beim SV Kirchzarten.

Gespielt wird am So den 11.08. um 17.00 in Kirchzarten.

Alle VfR-Fans die unser Team unterstützen und eine Eintrittskarte von diesem Spiel in der Sportheimklause vorlegen, erhalten 1 Faßgetränk 0,3 l, Weinschorle 0,25 l, oder ein Flachengetränk 0,33 l kostenlos.

 

28.07.2019 - 28.07.2020

Möhlinkicker gewinnen in Bad Dürrheim den Sport-Vision-Cup

 Möhlinkicker gewinnen in Bad Dürrheim den   Sport-Vision-Cup

Im Rahmen der Saisonvorbereitung startete das Landesligateam des VfR Hausen am Samstag beim hochkarätig besetzen Sport-Vision-Cup des FC Bad Dürrheim den dieser anlässlich seines Vereinsjubiläums durchführte.

Dabei handelte es sich um ein Blitzturnier mit Mannschaften aus der Verbands – und Landesliga. Ein Spiel dauerte 45 min.

Die Schweiger-Schützlinge starteten zwar mit einer knappen Niederlage, 1:2 gegen den FC Holzhausen.

Anschließend steigerte man sich aber kontinuierlich und  siegte gegen den FC Astoria Walldorf mit 1:2 und auch der Heimverein FC Bad Dürrheim konnte mit 3:1 besiegt werden.

Am Ende waren Walldorf und der VfR Punktgleich, jedoch konnte der VfR den 1. Platz für sich verbuchen, da man im direkten Vergleich die Oberhand behielt.

Den 3. Platz belegte der FC Holzhausen.
 
Die Torschütze für den VfR waren
FC Holzhausen - Hendrik Willm
Astoria Walldorf -  Floh Ries, Fernando Gomez
FC Bad Dürrheim -  3x Floh Ries
 
Die Ergebnis waren  wie folgt:
Mannschaft          Mannschaft                   
FC Astoria Walldorf –  FC Bad Dürrheim       2        :        1
VfR Hausen – FC Holzhausen                      1        :        2
FC Holzhausen      – FC Bad Dürrheim         1        :        1
FC Astoria Walldorf – VfR Hausen                1        :        2
VfR Hausen – FC Bad Dürrheim                   3        :        1
FC Astoria Walldorf – FC Holzhausen            3        :        1
 
Bild: Flo Ries, der sich einige für die neue Saison vorgenommen hat, zeigte sich bereits in Torjägerlaune mit seinen insgesamt 4 Treffern.

 

27.07.2019 - 27.07.2020

Frank Rischmüller präsentiert Landesligateam 2019/20 des VfR Hausen.


Zahlreiche Sponsoren, sowie eine stattliche Anzahl von Mitgliedern und Fans, fanden am gestrigen Freitag den Weg in die Möhlin-Arena, um sich das neu formierte Landesliga-Team des VfR präsentieren zu lassen.

Südbadens Fußballstimme, Frank Rischmüller, bestens bekannt als der rasende Reporter von Baden FM, zog auch dann bei der Vorstellung alle Register seines Können und brachte zuerst die Frauen SG des VfR, die zusammen mit den Vereinen SV Munzingen und FC Rimsingen besteht an den Mann (Frau) und anschließend präsentierte er zusammen mit Hausens Spielertrainer Simon Schweiger das neue Landesliga-Team.

Elena Winterhalter als Mitglied des VfR Gesamtvorstandes konnte berichten, dass man eine schwieriges und so nicht geplantes Jahr hinter sich hat.

Nach der Teilnahme am Bezirkspokalfinale der vorletzten Saison konnte man in der abgelaufenen Runde nicht an die Erfolge davor festhalten und musste leider den Abstieg in die A-Klasse Freiburg in Kauf nehmen. Da aber alle Spielerinnen der SG erhalten bleiben und einige neue Spielerinnen, sei es aus der Jugend oder anderen Vereinen zur SG stoßen, möchte man einen sofortigen Wiederaufstieg anstreben.

Während bei den Frauen doch eine große Lücke in der Anwesenheit der einzelnen Spielerinnen herrschte, konnte bei den Möhlin-Kickern fast der komplette Kader präsentiert werden.

Besonders die neuen Spieler interessierten natürlich das Publikum. Gestandene und erprobte Fußballgrößen der Region, gepaart mit hoffnungsvollen Talenten wurden den Sponsoren, Fans und Mitgliedern vorgestellt.

Besonders die Frage wohin geht die Reise des VfR in der neuen Saison. Hier zeigte sich, dass man aus Sicht der Spieler gerne sich in den oberen Tabellenregionen bewegen möchte, was nach dem 3. Tabellenplatz der Vorrunde auch nicht verwundert.

Simon Schweiger relativierte diese Wünsche dahingehend, dass man natürlich gerne wieder im Konzert der Besten mitspielen möchte, aber insgesamt gehe es ihm und seinem Trainerteam erst einmal darum, die Mannschaft noch besser zu stabilisieren, weiterhin einen attraktiven und erfolgreichen Fußball zu zeigen und insgesamt angepasst an die Spielstärke und Individualität der einzelnen Spieler, einen etwas anderen Spielstil zu entwickeln.

Damit verbundene vordere Tabellenplätze nimmt man gerne an.

Auch wenn von außen der VfR sicherlich als Mitfavorit für den Aufstieg gehandelt wird, muss man erst sehen wie die spielerische Klasse der einzelnen Spieler, als Mannschaft harmoniert.

Nach der offiziellen Vorstellung ging es bei gekühlten Getränken und Spar-Rips von der Metzgerei Uhl aus Schallstadt zu gemütlichen Teil des Abends über.

VE für hausen-aktuell

 

26.07.2019 - 26.07.2020

Mannschaftsvorstellung 2019

Mannschaftsvorstellung 2019

 

» weiterlesen

 

22.07.2019 - 22.07.2020

Vorstellung des neuen Landesliga-Kaders des VfR Hausen, sowie der Mannschaft unserer Frauen SG Hausen/Rimsingen/Munzingen.

Vorstellung des neuen Landesliga-Kaders des VfR Hausen, sowie der Mannschaft unserer Frauen SG Hausen/Rimsingen/Munzingen.

Liebe Fußballfreunde des VfR. Soll langsam gehen die Vorbereitungen für die neue Saison auf die Zielgerade.

Nach einem anstrengenden Trainingslager unserer 1. Mannschaft am zurückliegenden Wochenende im Ski Internat Furtwangen, mit 2 Testspielsiegen gegen Furtwangen 0:1 und gegen Prechtal/Oberprechtal 0:9, folgt am kommenden Mittwoche ein weiteres Testspiel gegen Schallstadt/Wolfenw. in Schallstadt um 19.00 Uhr.

Richtig offiziell wird es dann am Freitag den 26.07. ab 20.00 Uhr.

Kein geringer als Südbadens Kultreporter Frank Rischmüller wird das neue Landesligateam des VfR, sowie die Spielerinnen unserer Frauen SG in der Möhlin-Arena vorstellen.

Damit das kulinarische auch nicht zu kurz kommt, gibt es diesmal ein leckeres Bar-BQ von der Metzgerei Uhl aus Schallstadt, sowie bei der zu erwartenden Hitze gekühlte Getränke von unserem Sportheim-Team

Der VfR würde sich freuen viele seiner Fans, Sponsoren und fußballbegeisterten Gästen in der Möhlin-Arena begrüßen zu dürfen.

Bild: Südbadens „Fußballgesicht“ Frank Rischmüller, der durch die Mannschaftsvorstellung führt.

 

Ergebnisseite: 1 2 3 4 5 6 7 8 Vorwärts »
... lade Modul ...