Aktuell

 

Ergebnisseite: 1 2 3 4 5 6 7 8 Vorwärts »

 

17.11.2018 - 17.11.2019

Silvesterparty im VfR Sportheim

Silvesterparty im VfR Sportheim


Auf vielfachen Wunsch veranstaltet der VfR in diesem Jahr wieder eine Silvesterparty im Sportheim des VfR.

Genießen Sie in lockerer Atmosphäre bei einem kulinarischen Silvestermenue und gekühlten Getränken.

 

Natürlich gibt es auch Tanz und Musik.

Anmeldungen bitte im Sportheim oder unter marketing.vfrhausen@gmail.com

 

» weiterlesen

 

06.12.2018 - 06.12.2019

Weihnachtstheater VfR Hausen

Weihnachtstheater VfR Hausen

 
Tradition wird in Hausen GROSS geschrieben.
 
Dazu gehört selbstverständlich das Weihnachtstheater am 2. Weihnachtsfeiertag, sowie Anfang Januar.

Mehrere Hausener Vereine teilen sich diese Veranstaltung schon seit vielen Jahren.

In diesem Jahr darf der VfR Hausen sie wieder recht herzlich einladen, wenn Thomas Wolf und seine geniale Theatergruppe, uns mit dem humorvollen Theater Stück
 
"Fleischkäse und rote Strapse" von Regina Rösch
 
wieder zum Lachen und Schmunzeln bringen wird.

Die beiden Veranstaltungen finden am 2. Weihnachtsfeiertag und am 05. Januar jeweils um 19,30 Uhr in der Möhlinhalle statt.

Der Eintritt beträgt 9,00 €, 
Für Jugendliche, Rentner und Behinderte ist 
der Eintritt 4,50 €

Wie auch bereits seit vielen Jahren ein Teil der Veranstaltung, wird an beiden Auftritten eine kleine Tombola durchgeführt. Die Lose dazu können in der Halle erworben werden.

Natürlich ist auch für Speisen und Getränke durch das bewährte Team unseres Premiumpartner, dem Hotel/Restaurant Fallerhof, bestens gesorgt

Außer den beiden sicherlich wieder sehr gut besuchten Vorstellungen in Hausen wird unsere Theatergruppe auch noch einen Gastauftritt in Mengen haben. Hier ist der Termin am 13.01. um 15.00 Uhr in der Alemannenhalle

 

» weiterlesen

 

VfR Hausen fertigt Freiburg-St. Georgen mit 10:1 ab

Spielfreude „PUR“ beim Schweiger-Team im Spiel gegen überforderten Gegner.

Der VfR startete besser. Unterstützt von einem boeigen Rückenwind startete die VfR Offensive direkt durch, Richtung Heimtor.

Doch das erste Tor (und auch das Letzte) des Tages, sollte den Hausherren gehören, als diese nach 7. Spielminuten durch Tobias Geis mit ihrem ersten Angriff überraschend in Führung gingen.

Auf Seiten der Gäste ließ man sich aber durch den Rückstand nicht aus der Ruhe bringen, vertraute auf seine Offensivkraft und wurde in der 19. Minute durch Tom Zettl mit dem 1:1 belohnt.

Dies sollte nun der Auftakt zu einem Scheibenschießen werden, wie man es nicht alle Tage in einem Landesligaspiel sieht.

In der 22. Minute ging der VfR nach einem Foulelfmeter durch Josef Tohmaz mit 2:1 in Führung und Diese konnte Floh Ries in der 32. Minute zum 3:1 noch vor der Pause ausbauen.

Hausens an diesem Tag 4. Stürmer, Oguz Gök erhöhte 5 Minuten nach dem Wiederanpfiff auf 4:1.

Bereits weitere 4 Minuten später zogen die Gäste nach einem sehenswerten Treffer von Hausen Franzosenimport Xavier Imhoff auf 5:1 davon.

Spätestens jetzt war die bis dahin zumindest noch versuchte Abwehr durch das Heimteam dahin und man ergab sich mehr oder minder den nicht enden wollenden Sturmläufen, der wie entfesselnd aufspielenden Möhlinkicker.
Floh Ries und Josef Tohmaz mit ihren 2. Treffern an diesem Tag, erhöhten zwischen der 59. und 63. Minute auf 7:1, bevor sich Oguz Gök 10 Minuten vor Schluss mit seinem 2. Treffer in die Torschützenliste noch einmal eintragen konnte.

Der eingewechselte Elias Fischer beteiligte sich nach 84. Minuten auch am Tore schießen und erzielte den 9. Treffer für den VfR.
Josef Tohmaz war es vergönnt in der Schlussminute mit seinem 3. Tagestreffer, den Schlusspunkt unter ein aus Hausener Sicht optimalen Jahresabschluss zu setzen.

Mit diesem finalen Sieg haben Hausens Trainerteam Simon Schweiger und „Vladi“ Pino, sowie ihre Landesliga-Kicker, den 4. Tabellenplatz gefestigt und können entspannt in den verdienten Winterurlaub gehen.

Bleibt zu hoffen, dass man an der Möhlin die gute Form der Vorrunde auch im neuen Jahr kompensieren kann.

Mit dem 4. Tabellenplatz im Rücken ist bei den ausstehenden Spielen, trotz der diesjährigen Leistungsdichte in der Landesliga alles noch „drin“ für die Möhlinkicker.

VE für hausen-aktuell

 

VfR Hausen fertigt Freiburg-St. Georgen mit 10:1 ab

Spielfreude „PUR“ beim Schweiger-Team im Spiel gegen überforderten Gegner.

Der VfR startete besser. Unterstützt von einem boeigen Rückenwind startete die VfR Offensive direkt durch, Richtung Heimtor.

Doch das erste Tor (und auch das Letzte) des Tages, sollte den Hausherren gehören, als diese nach 7. Spielminuten durch Tobias Geis mit ihrem ersten Angriff überraschend in Führung gingen.

Auf Seiten der Gäste ließ man sich aber durch den Rückstand nicht aus der Ruhe bringen, vertraute auf seine Offensivkraft und wurde in der 19. Minute durch Tom Zettl mit dem 1:1 belohnt.

Dies sollte nun der Auftakt zu einem Scheibenschießen werden, wie man es nicht alle Tage in einem Landesligaspiel sieht.

In der 22. Minute ging der VfR nach einem Foulelfmeter durch Josef Tohmaz mit 2:1 in Führung und Diese konnte Floh Ries in der 32. Minute zum 3:1 noch vor der Pause ausbauen.

Hausens an diesem Tag 4. Stürmer, Oguz Gök erhöhte 5 Minuten nach dem Wiederanpfiff auf 4:1.

Bereits weitere 4 Minuten später zogen die Gäste nach einem sehenswerten Treffer von Hausen Franzosenimport Xavier Imhoff auf 5:1 davon.

Spätestens jetzt war die bis dahin zumindest noch versuchte Abwehr durch das Heimteam dahin und man ergab sich mehr oder minder den nicht enden wollenden Sturmläufen, der wie entfesselnd aufspielenden Möhlinkicker.
Floh Ries und Josef Tohmaz mit ihren 2. Treffern an diesem Tag, erhöhten zwischen der 59. und 63. Minute auf 7:1, bevor sich Oguz Gök 10 Minuten vor Schluss mit seinem 2. Treffer in die Torschützenliste noch einmal eintragen konnte.

Der eingewechselte Elias Fischer beteiligte sich nach 84. Minuten auch am Tore schießen und erzielte den 9. Treffer für den VfR.
Josef Tohmaz war es vergönnt in der Schlussminute mit seinem 3. Tagestreffer, den Schlusspunkt unter ein aus Hausener Sicht optimalen Jahresabschluss zu setzen.

Mit diesem finalen Sieg haben Hausens Trainerteam Simon Schweiger und „Vladi“ Pino, sowie ihre Landesliga-Kicker, den 4. Tabellenplatz gefestigt und können entspannt in den verdienten Winterurlaub gehen.

Bleibt zu hoffen, dass man an der Möhlin die gute Form der Vorrunde auch im neuen Jahr kompensieren kann.

Mit dem 4. Tabellenplatz im Rücken ist bei den ausstehenden Spielen, trotz der diesjährigen Leistungsdichte in der Landesliga alles noch „drin“ für die Möhlinkicker.

VE für hausen-aktuell

 

01.12.2018 - 01.12.2019

Neue Trikots für die Frauenmannschaft der Spielgemeinschaft Hausen/Rimsingen/ und Munzingen!

Neue Trikots für die Frauenmannschaft der Spielgemeinschaft Hausen/Rimsingen/ und Munzingen!

Als neuen Sponsor konnte die Frauenmannschaft der SG die Vita Classica Kur- und Bäder GmbH Bad Krozingen gewinnen.

Nach einem Gespräch mit Geschäftsführer Herrn Rubsamen im August stand fest, die SG darf sich über neue Trikots freuen.

Die Trikots konnten schon in den letzten Spielen präsentiert werden.

Neben dem Sponsoring der Trikots stand zudem am Dienstag den 27.11. auch der Besuch in der Vita Classica Therme selbst an. Im Vortragsraum (3D Kino) wurde die Geschichte und die Philosophie der Vita Classica von Herrn Matz vorgestellt.

Nach einem interessanten Vortrag durften die verschiedenen Privaten Spa Bereiche begutachtet und zum Abschluss ein Schluck Thermalwasser gekostet werden.

Im Anschluss wurde in der Therme entspannt und die müden Muskeln regeneriert.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön der Vita Classica Kur und Bäder GmbH, Herrn Rubsamen und Herrn Matz sowie Frau Capezzera für die Bereitschaft die Frauenmannschaft der Neue Trikots für die Frauenmannschaft der Spielgemeinschaft Hausen/Rimsingen/ und Munzingen!

Als neuen Sponsor konnte die Frauenmannschaft der SG die Vita Classica Kur- und Bäder GmbH Bad Krozingen gewinnen.

Nach einem Gespräch mit Geschäftsführer Herrn Rubsamen im August stand fest, die SG darf sich über neue Trikots freuen.
Die Trikots konnten schon in den letzten Spielen präsentiert werden.

Neben dem Sponsoring der Trikots stand zudem am Dienstag den 27.11. auch der Besuch in der Vita Classica Therme selbst an. Im Vortragsraum (3D Kino) wurde die Geschichte und die Philosophie der Vita Classica von Herrn Matz vorgestellt.

Nach einem interessanten Vortrag durften die verschiedenen Privaten Spa Bereiche begutachtet und zum Abschluss ein Schluck Thermalwasser gekostet werden.

Im Anschluss wurde in der Therme entspannt und die müden Muskeln regeneriert.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön der Vita Classica Kur und Bäder GmbH, Herrn Rubsamen und Herrn Matz sowie Frau Capezzera für die Bereitschaft die Frauenmannschaft der SG zu unterstützen!

Wir werden in der kommenden Vorbereitung bestimmt, die ein oder andere Regenerationspause in der Vita Classica Therme einlegen, um für die Rückrunde voller Energie wieder auf dem Platz stehen zu können!

Fabienne Stiefvater für hausen-aktuell
S

Wir werden in der kommenden Vorbereitung bestimmt, die ein oder andere Regenerationspause in der Vita Classica Therme einlegen, um für die Rückrunde voller Energie wieder auf dem Platz stehen zu können!

Fabienne Stiefvater für hausen-aktuell

Bilder: Unsere Frauen SG mit ihren neuen schmucken Trikots und bei ihrem Besuch in der Vita Claccica in Bad Krozingen

 

» weiterlesen

 

30.11.2018 - 30.11.2019

FC Freiburg-St. Georgen-VfR Hausen

Revanche für Vorrundenniederlage wird angestrebt

Am kommenden Sonntag steht für unsere Möhlinkicker das letzte Pflichtspiel des Jahres auf dem Programm.
 

Man ist zu Gast bei den Fußballfreunden, des FC Freiburg-St. Georgen.

Durch die beiden Unentschieden der zurückliegenden Spiele hat der VfR etwas an Boden zum 2. Tabellenplatz verloren.

Insgesamt ist das Auftreten des Schweiger-Teams bisher als Top zu bezeichnen. In der Zeit nach dem Verbandsliga-Ausscheiden hat der VfR noch keine so gute Ausgangsbasis am Jahresende, für die Restsaison gehabt.

Mit einem Auswärtssieg „An der Bozener Straße“ könnte man seinen bisherigen 4. Tabellenplatz zumindest stabilisieren, oder je nach Spielständen der anderen Mannschaften wieder weiter nach vorne verlagern.

Mit dem FC Freiburg-St. Georgen trifft man diesmal eine Mannschaft die sich anscheinend nach dem Trainerwechsel langsam gefunden hat.

Dies bezeugen 2 Siege in den letzten Spielen als man im „Tal“ mit 4:2 die Oberhand behielt und auch das Heimspiel der Vorwoche gegen Au-Wittnau konnte mit 2:1 gewonnen werden.

Im Hinspiel an der Möhlin ging man auch mit einem 1:0 Sieg vom Platz und fügte damit dem VfR die erste Saisonniederlage bei.

Es gilt also nicht nur was wieder „Gut“ zu machen für den VfR, auch möchte man sicherlich mit einem „Dreier“ froh gelaunt in die verdiente Winterpause gehen.

Sicherlich wird man als Favorit nach Freiburg reisen, aber im Hinterkopf die Leistungssteigerung der Bechthold-Schützlinge haben.

Wichtig wäre es wenn an die doch leichten Ladehemmungen der VfR-Offensive in den letzten Spielen wieder umwandeln könnte.
Das Heimteam steht momentan mit dem 14. Tabellenplatz auf einem der möglichen Abstiegsränge und weißt mit 38 Gegentoren eine der schlechteren Defensivleistungen der Liga auf.

Mit einem Sieg könnten die Hausherren aber näher an die Nichtabstiegsplätze heranrücken.

Es wird daher wieder ein schweres Stück Arbeit für den VfR werden, das letzte Saisonspiel positiv zu gestalten.

VE für hausen-aktuell
 

 

26.11.2018 - 26.11.2019

VfR Hausen-SpVgg Untermünstertal1:1

Gäste erkämpfen sich ein verdientes Unentschieden an der Möhlin.

Zahlreiche Zuschauer erwarteten ein spannendes Derby und wurden für ihr Kommen auch nicht enttäuscht.

Den besseren Start hatten die Gäste. Sie kombinierten leichtfüßig durch das Mittelfeld und versuchten den Ball in ihren eigenen Reihen zu halten.

Doch wie in den letzten Spielen gewohnt, stand die Hausener Abwehr kompakt und so war der laue Gästeansturm spätestens am „Sechzehner“ beendet.

Mit andauernder Spielzeit übernahmen dann die diesmal ohne ihren Spielertrainer agierten Möhlinkicker, immer mehr die Initiative und erspielten sich die ersten Torchancen.

Diese wurden aber teilweise überhastet vergeben, oder ein von der ersten Minute hellwacher Gästekeeper, Andre Witmann, stand jedes mal goldrichtig und vereitelte die eine oder andere Einschussmöglichkeit.

Den Weg vor das Hausener fanden die „Täler“ zu dieser Zeit kaum. Lediglich durch Standardsituation kam man dem Heimgehäuse näher.

Eine dieser Standardsituation war es dann auch, die den Spielverlauf auf den Kopf stellte. Ein Freistoß von Rechts, ein Abwehrfehler von Hausen und schon Stand es 1:0 für das Gästeteam.

Hausen ließ sich aber nicht aus dem Tritt bringen und die Angriffswellen rollten weiterhin Richtung Gästetor.
Bereits 3. Minuten später konnte man den Spielstand wieder egalisieren als Floh Ries zum 1:1 einlochen konnte.
Bis zur Halbzeit blieb es bei diesem Ergebnis und auch dem Spielverlauf.

Der VfR war die agilere Mannschaft und und Münstertal konnte mit viel Geschick den Gleichstand verteidigen.

Wie bereit im Hinspiel gestaltete sich dann die 2. Halbzeit wesentlich spannender.

Die Mannschaft von Gästetrainer Andreas Bach entdeckte ihr Offensivtugenden und war über weite Strecken ein ebenbürtiger Gegner.

Es war die Zeit der Torhüter, die sich auf beiden Seiten auszeichnen und glänzen konnten.

Sehenswerte Einzelaktionen, wie ein Top Fallrückzieher, auf Seiten der Gäste, wechselnden sich mit einem flotten, Modernen Stellungsspiel der Hausherren ab, aber die von beiden Fan-Seiten erhofften Tore blieben Mangelware.

Insgesamt hatten die Hausherren aber die höheren Spielanteile.
Ein letzter Ansturm zum Ende der Spielzeit, durch die Hausherren, doch noch den erwünschten „Dreier“ einfahren zu können, scheiterte am Abwehrbollwerk der Gäste.

Als der Schiedsrichter nach 92. Minuten abpfiff gab es viele zufriedene Münstertäler Gesichter während man auf Seiten der Möhlinkicker eher enttäuschte Minen wahrnehmen konnte.

So bleibt der VfR weiterhin in der Spitzengruppe, aber hätte man die insgesamt besseren Tormöglichkeiten in der Vorwoche und auch diesmal konzentrierter verwertet, wäre der Siege in beiden Spielen wahrscheinlich möglich gewesen.

VE für hausen-aktuell

 

Ergebnisseite: 1 2 3 4 5 6 7 8 Vorwärts »
... lade Modul ...