Aktuell

 

« Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 Vorwärts »

 

06.09.2018 - 06.09.2019

Derby-Alarm für das Förderteam und Hausen III

 
DJK Schlatt - Förderteam
 
Bedingt durch die B-Klasse stehen für die beiden Mannschaften mehrere Derbys in der Saison auf dem Spielplan.
 
Das Derby gegen unsere Nachbarn der DJK Schlatt, war aber immer in den letzten Jahren die „Mutter aller Derbys“ und dürft dies in dieser Saison bestimmt erst Recht sein.
 
Freundschaftliche Rivalität steht bei diesen Spielen schon immer an erster Stelle. Jedoch bedingt durch die Spielerwechsel unseres ehemaligen Landesligaspielers Murat Kör als Spielertrainer, sowie unseres ehemaligen Torwartes Simon Kaiser zu dieser Saison, kommt außer dem schon vorhanden „Salz in der Suppe“ eine „zusätzliche Schärfe auf, in das Spiel“. Hier will keiner verlieren.
 
Murat Kör und seine Mannen liegen momentan mit 7 Punkten auf einem 6. Tabellenplatz und würden bei einem Heimerfolg bis auf 1 Punkt an unsere Möhlinkicker (11 Punkte, Platz 3) heranrücken können.
 
Auf dem Papier ist der VfR auch Auswärts als Favorit zu betrachten doch in diesem Derby wird bestimmt die Tagesform und der Wille zum Erfolg den Ausschlag über Sieg oder Niederlage geben.
 
DJK Schlatt II – Hausen III
 
Nach dem 2:5 Auswärts-Sieg unserer „Kampftruppe“ von Hausen III am gestrigen Mittwoch in Eschbach gegen die dortige Reserve hat man sich mit 2 aufeinander folgenden Siegen bis auf den 4. Tabellenplatz vorgearbeitet.
 
Es wird also der Wunsch von Trainer und der Mannschaft sein diesen Platz zu festigen oder weiter auszubauen.
 
Auch hier gilt natürlich der Vorsatz, Derby-Siege fühlen sich doppelt so gut an und man wird alles dran setzen einen weiteren Auswärtserfolg zu holen.
 
Da mit Tunsel II gegen Ehrenkirchen II, die momentanen Tabellenersten und Zweiten aufeinandertreffen, kann mit einem Sieg der Punkteabstand nach vorne egalisiert, bzw. verkürzt werden.
VE für hausen-aktuell

 

05.09.2018 - 01.01.1970

Förderteam – TuS Obermünstertal 6:0

Bisher bestes Saisonspiel für die Schützlinge von Ali Nassereddine

Bis zur 25 Minute dauerte es, bis Hausen-Keeper Moritz Meyer seinen ersten Ballkontakt an diesem Tage hat und Dieser entsprang noch einer Rückgabe.

Als wollte man es dem Landesligateam vom Vortage nachmachen startete auch das Förderteam „gewaltig“
Drei Tore in 9 Minuten katapultierten das Heimteam früh auf die Siegerstraße. So zeigte man in den ersten 30 Minuten einen Einbahnstraßen-Fußball dem ein zu diesem Zeitpunkt überforderter Gegner nichts entgegen zu setzten hatte.

Wenn man ein laues Lüftchen von Kritik aufkommen lassen will, kann dies nur sein, dass man noch einige gute Chancen ausließ, bevor dann das 4:0 in der 30. Minute fiel.

Nun war das Spiel endgültig gelaufen und man versuchte mit etwas verringerter Intensivität das Spiel zu gestalten.

Jetzt zeigten auch die Gäste, dass sie das Fußballspielen nicht verlernt hatten und es ergaben sich erste, wenn auch zaghafte Torchancen für das Team von Gästetrainer und ehemaligen Hausen-Coach Gino Tufaro.

Auch nach dem Wiederanpfiff waren die Hausherren das bessere Team. Die Gäste waren zwar während der 90 Minuten jederzeit bemüht eine Torkosmetik zu erzielen, dies ließ die sattelfeste Hausenabwehr aber am heutigen Tage nicht zu.

War die Abwehr trotzdem überwunden, stand mit Moritz Meyer ein zwar wenig beschäftigter Keeper zu Stelle der aber in akuten Situationen hellwach war.

Hausen konnte seinen deutlichen Vorsprung in der zweiten Hälfte weiterhin ausbauen. Das 5:0 viel in der 60. Minute und quasi mit dem Schlusspfiff erzielte dann Fabian Faller noch den 6:0 Endstand.

Das Förderteam bleibt damit in dieser Runde weiterhin ungeschlagen und grüßt von einem 3. Tabellenplatz.
Ein großes Lob muss man an diesem Tag noch Rafael Berger aussprechen, der als Schiedsrichter fungierte. Beide Lager waren sich einig über seine T0P-Leistung.
VE für hausen-aktuell

Tore für den VfR Hausen
1:0 Sowe, Bubacarr (2.)
2:0 Schenck, Antoine (4.)
3:0 Javier Friedrich Fernandez,Francisco (9.)
4:0 Spataru, Bogdan (30./FE)
5:0 Spataru, Bogdan (60.)
6:0 Faller, Fabian (90.

Hausen III auch auf einem Erfolgstripp

Auch unsere „Dritte“ konnte an diesem Wochenende erfolgreich Punkten.

Zwar das Spiel gegen die Münstertäler Reserve wesentlich ausgeglichener als beim Förderteam, doch ging man in der 13. Minute durch Man Ukiqi mit 1:0 in Führung.

Dabei blieb es auch bis zur Pause. Nach dem Wiederanpfiff waren es dann die Gäste, die verstärkt den Ausgleich suchten und ihn auch durch Mark Landauer in der 56. Minute erzielen konnten.

Torszenen auf beiden Seiten wechselten sich nun ab, bevor der VfR mit einem Doppelschlag von Sowe Bubacarr in der 74. und 80 Minute eine Vorendscheidung erzwingen konnte.

Valban Veseli in der 85. Minute und Spielertrainer Ali Nassereddine mit einer direkt verwandelten Ecke in der 90. Minute sorgten dann für einen auf dem Papier deutlichen 5:1 Erfolg für die Hausherren.
VE-für hausen-aktuell

 

05.09.2018 - 05.09.2019

Bad Bellingen - VfR Hausen 1:7

Der Knoten scheint geplatzt bei den Landesliga-Kickern von der Möhlin

Aufbauend, auf die trotz der Niederlagen, beiden guten letzten Spiele, startete der VfR mit einer etwas veränderten Mannschaft im Auswärtsspiel beim diesjährigen Aufsteiger aus Bad Bellingen.

Der Start war furios, bereits nach 7 Minuten führte man durch Tore von Florian Riess und Marvin Baumer mit 2:0.

Diese schnelle Führung zeigte sich als Gift für das Spiel des ambitionierten Aufsteigers. So war auch der VfR weiterhin die dominierende Mannschaft im Rheinstadion.

Als nach ca. 25 Minuten die Schweiger-Schützlinge das Spiel etwas schleifen ließen, kamen die Hausherren besser ins Spiel und hatten auch die eine oder andere Torchance.

Der VfR konnte seine Führung jedoch bis zur Pause verteidigen.

Nach dem Wiederanpfiff besannen sich die Möhlinkicker wieder auf ihre Offensivstärke und so startete man wie zum Anpfiff wiederrum mit 2 Toren zum vorläufigen 4:0. Torschütze waren hier in der 47. Minute Julien Bilger und 8 Minuten später Hendrik Willm.

Im Gefühl nun den ersten Sieg der Saison erspielen zu können, wurde das Spiel mehr verwaltet, was zur Folge hatte, dass der Aufsteiger durch einen Foulelfmeter zumindest den Ehrentreffer erzielen konnte.
Hausen-Coach S. Schweiger wechselte nun nacheinander mit Tohmaz, Zettl, Bergmann und Morath sein Kontingent von 4 Spielern aus, was dem Spielverlauf wie erhofft wieder mehr Frische von Seiten der Gäste brachte.

Florian Ries in der 68. Minute und der eingewechselte Josef Tohmaz mit einem Doppelpack in der 77. und 87. Minute sorgten dann für den doch deutlichen Endstand zu Gunsten der Gäste.
VE für hausen-aktuell

 

05.09.2018 - 05.09.2019

Neuer Keeper für die Möhlinkicker.

Kurz vor Toresschluss reagiert der VfR noch einmal auf den kurzfristigen Abgang von Paul Kinder.

Vom FC Auggen wechselt wechselte der 20 jährige Oliver Gümpel an die Möhlin.

Trotz seiner noch jungen Jahren weist der Spieler
chon eine Menge Erfahrung zwischen den Pfosten auf.

Hervorgegangen aus der Jugend des SV Weil, spielte Oliver seit 2014 zunächst in der A-Jugend Verbands- und Landesliga des FC Auggen und wechselte später in den Seniorenbereich.

Durch ein berufliches Praktikum wechselte er in der Saison 17/18 in den Norden zum Oberligisten Heeslinger SC, bevor er Anfang der neuen Runde wieder in Auggen seine Zelte aufschlug.

Die Möglichkeit beim Landesligisten in Hausen eine höhere Anzahl an Spielmöglichkeiten zu erreichen, veranlasste ihn nun kurz vor Toresschluss zu den Schweiger-Schützlingen zu wechseln.

Der VfR ist froh mit dem jungen, talentierten und trotzdem erfahren Torwart einen zusätzlichen kompetenten Keeper zu bekommen, der den kurzfristigen Abgang von Paul Kinder nach Denzlingen mit seinem vorhanden Können und Talent ausgleichen kann. 
VE für hausen-aktuell

 

05.09.2018 - 05.09.2019

Förderteam weiterhin auf Erfolgskurs

Nicht unerwähnt soll der Weitere Erfolg unseres Förderteams sein.

Am letzten Wochenende konnte man auswärts beim FC Steinenstadt einen verdienten 4:0 Erfolg erspielen, der einen momentanen 3. Platz einbrachte

Lesen sie dazu den Spielbericht von Mike Gaulrapp (MG66).

Einen sicheren und klaren Sieg, landete der VfR Hausen II, beim Böttcher-Team. Wirklich vom Anpfiff weg, gingen die Jungs die Partie hochkonzentriert an und bereits nach 30 Sekunden musste Bubacarr Sowe, eigentlich das 0:1 erzielen.
Man setzte sich am und oft im Sechzehner der Heimmannschaft fest, aber ein Tor wollte zunächst nicht fallen.
Die Gastgeber hatten einen guten Abschluß in Teil eins, aber VfR-Keeper Moritz Meyer war auf dem Posten (23.).

In der 32. Minute dann das befreiende 0:1. Ein Schußversuch von Adonis Batusha landete bei Bubacarr Sowe, der mit dem Rücken zum Tor aus 10 Metern mit der Hacke vollendete. Ein fast perfekt getretener Freistoß aus 20 Metern von Adonis Batusha (41.), knallte an das linke Tordreieck.

ier Minuten später jagte Francesco Friedrich, einen Fernschuß haarscharf über die Latte.

In der Nachspielminute der ersten Halbzeit das 0:2 (45.+1). Ousman Jobe kam über rechts, flankte auf Bubacarr Sowe, der den Ball mit der Brust annahm und volley verwandelte. Gleich darauf pfiff der gut leitende Schiedsrichter Jonas Riegger zur Pause.

Im 2. Teil schloß man sich sofort, der 1. Halbzeit an und bestimmte weiter Spiel und Gegner klar. Spielertrainer Rene Böttcher von den Gelb-Blauen ging angeschlagen vom Platz (51.). Kurz darauf (53.) fiel das 0:3. Amadou Bah flankte von links und Francesco Friedrich, setzte die Kugel sauber und direkt halbhoch in das rechte Eck. Zwischen der 56. und 65. Minute wurde
durchgewechselt. Es gingen Ousman Jobe, Yvan Ulrich Mbakop, Bubacarr Sowe und Francesco Friedrich. In die Begegnung kamen Valban Veseli, Felix Faller sowie die beiden U19-Spieler Jan Elbers und Kacper Szok. Sehr positiv war - man spielte nahtlos weiter.

Zwei Schnitzer im Defensivverbund, ergaben eine gute Chance für den FCS, der Schuß landete am rechten Pfosten, den Nachschuß wehrte Moritz Meyer gut ab.

Die Gastgeber waren nun platt, wir hatten in der Schlußviertelstunde etliche Möglichkeiten bzw. Einschußchancen. Zwei davon bereitete Kacper Szok (80./82.) mustergültig vor, aber Sebastian Wiesler und Amadou Bah vergaben. Mit ihrer dritten und letzten Chance scheiterte Steinenstadt am linken Pfosten (88.).

Mit dem Schlußpfiff (92.) fiel der Endstand zum 0:4. Über rechts wurde sehr schön kombiniert und vorbereitet, der Ball kam zu Adonis Batusha der ließ gleich drei Mann aussteigen und vollendete sicher.

Am Ende ein sicherer Sieg, der auch höher hätte ausfallen können. Es war eine faire und sehr angenehm geführte Partie der beiden Teams.
MG66

 

05.09.2018 - 05.09.2019

Hausen belohnt sich nicht für gutes Spiel

Wie bereits in der Vorwoche war der VfR über die gesamten 90 Minuten das bessere Team

Doch bereits in der 4. Minute wurde ein Unachtsa.mkeit in der ansonsten guten Abwehr mit dem schliesslich Spieleidscheidenden Tor durch die Gäste bestraft.

Nach einem Freistoß kam Zimmermann am 5er Frei zum Kopfball und traf zur Gasteführung.

Der VfR ließ sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen und blieb die dominiertere Mannschaft.

Ein erhoffter und auch verdienter Torerfolg blieb aber aus. Wenn einmal die Abwehr der Hexentaler oder ein guter Gästekeeper uberwundüb werden konnte, standen Latte oder Pfosten im weg.

An diesem Spielverlauf änderte sich auch in der 2. Halbzeit nichts wesentliches. Der VfR war die offensivere Mannschaft, aber ohne Torerfolg.

Nach einer gelb/roten Karte für S. Schweiger wegen Foulspiel wurde es noch schwerer fur die Möhlinkicker. Doch man versuchte auch weiterhin eine Spielwende zu erreichen, aber vergeblich.

Die Hexentäler zeigten schon mit ihrem Spiel, warum sie auch in dieser Saison wieder vorne in der Tabelle zu erwarten sind, eine gute VfR Abwehr lies ausser dem Führungstreffer keine weiteren Grosschancen zu.

So könnte man nach dem Abpfiff mit 3 glücklich erspielten Punkten die Heimreise antreten, wahrend man beim VfR trotz des guten Spiels weiterhin auf den ersten Saisonsieg wartet.
VE für hausen-aktuell

 

14.08.2018 - 14.08.2019

Spvgg Untermünstertal-VfR Hausen 1:1

Spvgg Untermünstertal-VfR Hausen 1:1

VfR lässt 2 Punkte im „Tal“

Bereits in der 3. Spielminute gingen die Möhlinkicker durch Josef Tohmaz in Führung.

In der Folgezeit ließen die Schweiger-Schützlinge Ball und Gegner laufen und erspielten sich einige Torchancen, ohne sie erfolgreich verwerten zu können.

Die Untermünstertäler setzten zu diesem Zeitpunkt kaum Schwerpunkte in der Offensive und retteten mit viel Glück und Geschick den knappen Rückstand in die Halbzeit.

Mit dem erneuten Anpfiff wurde das Heimteam von Neucoach Andreas Bach dann offensiver, richtige Torchancen waren aber auf der Seite der Heimmannschaft Mangelware.

Wenn es einmal gefährlich wurde, war es zumeist über die linke Seite, wo der zur Halbzeit eingewechselte Ablie Suwareh für frischen Wind sorgt.

Der gleiche Spieler war es dann auch, der in der 77. Minute für den viel umjubelnden Ausgleich sorgte.

Angetrieben von dem Ausgleich waren es nun die Untermünstertäler die dem Spiel ihren Stempel aufdrücken konnten und es dauerte ein paar Minuten bis der VfR wieder in sein Spiel zurückfinden konnte.

Ein letzte Großchance kurz vor Schluss hätte dann fast wieder den alten Torabstand herstellen können, doch es blieb bis zum Abpfiff bei dem Unentschieden.

Der VfR war bis zum Ausgleich das bessere Team und hätte besonders in der 1. Halbzeit die Basis für einen „Dreier“ legen können.

Untermünstertal gab sich jedoch nie geschlagen und besonders das engagierte Auftreten nach dem Ausgleich lassen den Punktgewinn als nicht unverdient erscheinen.

Man wird sich sicherlich im „Tal“ über den Punkt gefreut haben, während man beim VfR mit 2 verlorenen Punkten wieder Richtung Möhlin abreisen musste.

VE für hausen-aktuell
Bild( JG für hausen-aktuell) Der Torschütze zum 0:1 Josef Tohmaz

 

« Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 Vorwärts »
... lade Modul ...