Aktuell

 

« Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 Vorwärts »

 

Obermünstertaler Revanche gelingt.

6 Punkte nimmt der TUS Obermünstertal an diesem Wochenende mit ins Tal und revanchiert sich damit für die beiden Niederlagen aus der Vorrunde.

VfR Hausen 2 – TUS Obermünstertal 1:2

Torchance auf Torchance ging Richtung des Obermünstertaler Tores. Vom Anfang bis zum Schluss waren die Hausenherren die bessere Mannschaft.
Die „Täler kamen nur sporadisch vor das Hausener, ohne eigentlich eine große Gefahr zu erzeugen.

Trotz allem, der VfR schaffte es nicht die Führung zu erzielen

So kam es wie es kommen musste, eine Foulelfmeter für die Gäste brachte kurz vor dem Halbzeitpfiff die glückliche Führung für die Gäste.

Auch nach dem Wiederanpfiff entwickelte sich über weite Strecken ein Einbahnfußball Richtung Gästetor.

Amadou Bah war dann schließlich vergönnt in der 63. Minute den mehr als verdienten Ausgleich zu erzielen.

Aber ab dann ging die Hausener Torflaute weiter.

Wie bereits in der Vorwoche, als gegen den SV Tunsel noch kurz vor dem Schlusspfiff eine Niederlage zu Buche stand, bekam die Abwehr der Möhlinkicker in der 86. Minute durch Julian Geng mit seinem Tor zum 1:2 noch den Münstertäler Siegestreffer verpasst.

Dabei blieb es auch bis zum Schluss.

Nach dem Spiel feierte man dann noch mit den beiden Mannschaften gemeinschaftlich bei einem gesponserten Essen, welches aus eine Wette nach dem Hinspiel resultierte.

Hausen zeigte sich als fairer Verlierer und Obermünstertal als glücklicher Gewinner und so dauerte die 3. Halbzeit doch noch etwas länger.

Der VfR hatte trotz seiner Niederlage Glück im Unglück, da sein unmittelbarer Kontrahent um den 3. Platz, der SV Tunsel, bei seinem Auswärtsspiel in Ehrenkirchen auch mit 2:0 verlor und man daher weiter auf Platz 3 steht.
 
Auch Hausen 3 konnte seinen Erfolg von der Vorrunde nicht bestätigen und musste mit 2:4 gegen die Gäste die Segel streichen.

 

Verdienter Sieg der Dreisamtäler gegen „bleierne“ Möhlinkicker.

VfR Hausen-SV Kirchzarten 6:2

Dem Heimteam merkte man von der 1 Sekunde an, dass man evtl noch eine rechnerische Möglichkeit des Abstiegs heute beseitigen wollte.

Während des gesamten Spiel war man den Gästen, an Spielfreude und Einsatzwillen weit überlegen.

Hausen hingegen ließ alles was in den letzten Spielen doch so gut ausgesehen hatte vermissen.

Alle Mannschaftsteile blieben weit hinter den Leistungen der Vorwoche. Eine instabile Abwehr, ein über große Teile des Spiels nicht vorhandenes Mittelfeld und glücklose Stürmer, alles passte beim VfR zusammen, um dem Heimteam einen überragenden Sieg zu bereiten.

Der SV Kirchzarten ging in der 13. Minute durch Sven Althausen in Führung.
Zu diesem Zeitpunkt konnten die Gäste noch dagegenhalten und erzielten durch Tom Zettl nach 21. Minuten den Ausgleich.

Mit weiterem Spielverlauf setzte sich die Dominanz der Dreisamtäler immer weiter durch.

Man war immer eine Schuhspitze schneller als Hausen Ball und beherrschte das Mittelfeld nach Belieben.
So war es auch nur eine Frage der Zeit bis die erneute Führung, diesmal durch Maximilian Hevler in der 35 Minute viel.

Zum aus Hausener Sicht denkbar ungünstigsten Zeitpunkt fiel kurz vor der Pause auch noch das 3:1, Torschütze Colin Kanwischer.

Was schlecht aufhörte, ging nach der Pause weiter, ein Eigentor durch David Stath bescherte Kirchzarten nach 51.Minuten das 4:1. Spätestens jetzt war der Klassenerhalt für Kirchzarten in trockenen Tüchern.
Als Kevin Faller nach 64. Minute noch auf 5:1 erhöhen konnte, war der Jubel beim Heimteam und den zahlreichen Zuschauern groß.

Hausen reagierte nun und brachte, eigentlich bereits viel zu spät, mit Julien Bilger und Philipp Wenz, neue Spieler aufs Feld.

Zumindest jetzt lief das Spiel der Gäste im Mittelfeld etwas vorteilhafter und man erspielte sich einige Spielchancen und konnte auch mit dem 5:2 durch Elias Manuel Fischer in der 71. Minute eine Kosmetik-
Korrektur erzielen.

 weitere Hochkaräter durch den VfR wurden durch den Kirchzartener Keeper entschärft oder verfehlten knapp das Tor und hätten dem Spiel dann noch einmal eine andere Würze gegeben.

So waren es aber dann die Haxhia -Schützlinge, die durch das 2. Tor von Colin Kanwischer den 6.2 entstand 8 Minuten vor Schluss erzielen konnten.

Aus Hausener Sicht muss man kritisch das erneute fehlen des wechselnden Cheftrainers durch Urlaub hinterfragen. Hier stellt sich sicherlich die Frage, ob diese nicht unbedingt als profihaftes Verhalten einzustufende Abstinenz für die Moral und Stimmung innerhalb des Teams von Vorteil ist.

Immerhin befindet man sich auf der Zielgerade der Runde und die mit Trainerteam und sportlicher Leitung erarbeiteten Ziele, oder Minimalziele waren vor den schweren Hürden gegen Weil und auch gegen Kirchzarten noch nicht gesichert und sind es nach der erneuten Niederlage noch weniger.

Je nach Ausgang der Spiele am heutigen Samstag kann man bei den Möhlinkickern noch ins Hintertreffen kommen und wäre dann, ein Heimsieg im letzten Spiel gegen Wyhl vorausgesetzt, trotz allem auf eine Hilfe in den anderen Spielen angewiesen.

Dies Gedankengänge konnte man doch aus einigen der anwesenden Fans und Vereinsverantwortlichen heraushören.
VE für hausen-aktuell

 

 

Mike Gaulrapp wird neuer Jugendleiter und A-Jugendtrainer des VfR Hausen

Mike Gaulrapp wird neuer Jugendleiter und A-Jugendtrainer des VfR Hausen


Nach einem Jahr Anlauf, mit einer Zwischenstadion in Ballrechten/Dottingen, ist es den verantwortlichen des VfR Hausen nun gelungen einen der renommiertesten Kenner im Jugendfußball in der Region, an die Möhlin zu holen.

Über viele Jahre leitetet der 57 Jährige Münstertäler Mike Gaulrapp, als Jugendleiter die Geschicke der Münstertäler Jugendabteilung. Mit der A-Jugend des SV Untermünstertal, schaffte er den Aufstieg von der Kreisstaffel bis in die Oberliga.

Bereits im letzten Jahr war man, nach seinem Abgang im Münstertal, an einer Zusammenarbeit mit dem Top-Kenner des hiesigen Jugendfußballs interessiert gewesen, die aber damals leider noch nicht zustande kam.

Umso mehr freut es die VfR-Verantwortlichen, dass man jetzt mit Mike Gaulrapp an der Spitze, die eingeläutete erfolgreiche Jugendarbeit im VfR Hausen nicht nur Fortsetzen kann, sondern auch noch ausbauen möchte.
Beim Landesligisten hofft man, das mit der Besetzung dieser wichtigen Position innerhalb des VfR, doch noch einige Jugendliche mehr, den Weg nach Hausen einschlagen werden, um unter der Führung des neuen A-Jugend Coachs die Möglichkeit finden zu können, sich nach der A-Jugend, über das Förderteam, der 1. Mannschaft zu nähern.

Natürlich wird auch die Möglichkeit gegeben, für besonders talentierte Jugendliche, in Absprache mit dem Landesliga-Trainerteam und dem Jugendtrainer, mit dem Landesligakader zu trainieren, oder in Vorbereitungsspielen auch mal zum Einsatz zu kommen.
Da gerade die Jugendförderung in Vereinen wie dem VfR, für eine erfolgreiche Zukunft wichtig ist und man mit den heranwachsenden Eigengewächsen eine verbesserte und ausgeprägtere Integration als Mannschaftsport erreichen kann, braucht man Identifikationfiguren die diese Weichenstellung begleiten.

Hier ist man beim VfR überzeugt, mit Mike Gaulrapp den richtigen Mann für diese Aufgabe gefunden zu haben.
VE für hausen-aktuell

Bild (Archiv hausen-aktuell) 
von rechts Mike Gaulrapp, unser leider schon verstorbener großer Förderer der Jugendabteilung „Opa“ Schwörer, sowie Hausen-Vorstände Jürgen Wenz 
und Siggi Willmann

 

22.05.2018 - 22.05.2019

Ali Nassereddine weiterhin Trainer von Förderteam und Hausen III

Eine weitere wichtige Personalie konnte jetzt beim VfR Hausen in trockene Tücher gebracht werden.

Die sportliche Leitung, sowie der geschäftsführende Vorstand freuen sich, dass mit dem bisherigen Trainer Ali Nassereddine eine weitere Zusammenarbeit vereinbart worden ist.

Wenn man sich in diesem Jahr die Tabellenstände und den Verlauf der Saison betrachtet, ist dies eine eindeutige Erfolgsgeschichte gegenüber den letzten Jahren. An diesem Erfolg hat der Trainer einen mehr als großen Anteil.

Doch nicht nur seine Arbeit als Trainer an der Linie hat die Verantwortlichen des VfR bewogen diese Zusammenarbeit weiterhin voranzutreiben.

Auch das Wirken an weiteren wichtigen Stellschrauben im sportlichen wie auch im privaten Bereich innerhalb des VfR durch Ali Nassereddine zeugen für den hohen Stellenwert, den der Trainer innerhalb des Vereins und besonders bei den Spielern hat.

Der VfR ist daher überzeugt, dass die deutlich sichtbare Weiterentwicklung von Förderteam und Hausen III in den Händen des bisherigen und auch neuen Trainers in besten Händen ist und dass man hier mit ihm eine noch vielfältige Steigerung erhoffen kann.

Besonders die Zusammenarbeit mit jungen talentierten Spielern und ihr heranführen an das Landesligateam des VfR, werden auch in Zukunft, in Zusammenarbeit mit dem Trainerteam der Landesligamannschaft, eine der Hauptaufgaben des Trainers sein.
(VE für hausen-aktuell)

 

14.05.2018 - 14.05.2019

2. Sieger im Bezirkspokal der Frauen 2018 – aber Sieger der Herzen

2. Sieger im Bezirkspokal der Frauen 2018 – aber Sieger der Herzen

 
Gehofft bis zum Schluss, hatten der Frauen von Tuniberg und Möhlin, die es in der im 1. Jahr zusammenspielenden Spielgemeinschaft SG Hausen/Rimsingen/Munzingen, bis ins Pokalendspiel in Mundingen geschafft hatten. Doch vergebens, die favorisierten Frauen von PTSV Jahn Freiburg gewannen wenn auch knapp aber verdient das Finale.

Direkt vom Anpfiff zeigten die Freiburger Frauen, dass man nach dem Pokalsieg von 2016 auch diesmal gerne wieder ganz oben auf der Siegerliste stehen wollte.

Aber die unter anderem durch das Fehlen seiner Torfrau Antonia Egner, sowie Spieler-Trainerin Ann-Katrin Selz geschwächte SG, kämpfte um jeden Ball und schaffte es bis zur 30. Minute seinen Kasten sauber zu halten.

Ein Abwehrfehler brachte dann die knappe, aber verdiente Führung zum 1:0 durch Insa Kaphegi für die Freiburgerinnen.

Auch in der Folgezeit war der PTSV Jahn Freiburg das offensivere Team, konnte aber die Abwehr der Gegnerinnen vorerst nicht mehr überwinden.

Der Dauerregen zum Anfang des Spiels ließ in der 2. Halbzeit dann nach, doch Wasserpfützen auf dem Platz sorgten bei dem Spielball immer wieder für überraschende Einlagen, so dass bestimmte Spielabläufe etwas dem Zufall überlassen waren.

Aber es änderte sich nicht viel an dem Spiel, Die ca. 600 bereits anwesenden Zuschauer, sahen weiterhin einen überlegenden Favoriten und tapfer kämpfende Hausener-Frauen.

Trotz der Überlegenheit konnten sich die Mannschaft von Freiburgs Trainer Jonas Langer, durch den knappen Spielstand, ihres Sieges nie sicher ein.

Auch auf Seiten der Gegnerinnen hatte man einige Chancen, die jedoch durch die sattelfeste Abwehr auf der PTSV Seite souverän gemeistert werden konnte.

Quasi mit dem Schlusspfiff, als man mit biegen und brechen auf Seiten der SG noch einmal versuchte, eine Verlängerung zu erzielen, viel dann für Freiburg das erlösende 2:0 durch Lena Seliger.

Danach sah man dann Freudensprünge bei den Siegerinnen und kurzzeitig etwas betrübte 2. Siegerinnen.

Doch bei der bereits kurz dann danach durchgeführten Siegerehrung war man bereits wieder bester Laune und feierte seinen 2. Platz im Anschluss beim Herrenspiel bereits heftig, bevor es dann im Sportheim des VfR Hausen bis in die frühen Morgenstunden weiterging.

Freudig registrierten die Spielerinnen der SG Hausen/Rimsingen/Munzingen, dass während des gesamten Spiels eine große Unterstützung der mitgereisten Fans, sowie auch der anwesenden Spielerinnen und der Trainer und Betreuer der anderen Frauenvereine in der Bezirksklasse, im Stadion für sie vorhanden war für.

So freute man sich nicht nur über den 2. Sieger, sondern nahm zumindest den ungekrönten Titel eines

„Sieger der Herzen“ mit an Tuniberg und Möhlin.

 

14.05.2018 - 14.05.2019

Einladung Jahreshauptversammlung

Einladung Jahreshauptversammlung


Zur Jahreshauptversammlung des  VfR Hausen a.d.M e.V. am Montag den28.05.2018, um 20.00 Uhr, im VfR-Clubheim in Hausen
 
Tagesordnung
 
• Eröffnung durch den Präsidenten
• Grußworte durch die Ortsvorsteherin
• Totenehrungen
• Tätigkeitsberichte
   o Vorstandsprecher
   o Rechnerin
   o Sportvorstand 
      1.Mannschaft 
      2.Mannschaft 
      3. Mannschaft
   o Frauenfußball  
      Frauenmannschaft
   o Jugendleiter 
      Jugendmannschaften  
• Bericht der Kassenprüfer
• Entlastung des Vorstandes
• Neuwahlen o Wahl des Wahlleiters
• Wahl von Teilen des geschäftsführenden Vorstands
• Wahl von Teilen der Beisitzer
• Wahl der Kassenprüfer
• Angestrebter Neubau eines Kunstrasenplatzes
   • Jürgen Wenz
• Anträge ***
• Sonstiges
 
*** Es wird gebeten evtl. Anträge bitte in  zum  21-Mai 2018 in schriftlicher Form an VfR Hausen c/o Volker Engel, Im Grün 19, 79189 Bad Krozingen, oder per Mail an marketing.vfrhausen@gmail.com einzureichen.
 
Der Vorstand des VfR Hausen würde sich freuen möglichst zahlreiche Mitglieder, sowie Sponsoren, Freunde und Gönner des Vereins begrüßen zu dürfen.
 
Bad Krozingen-Hausen den 14.05.2018
 
 
         Volker Engel 
Geschäftsführender Vorstand       
?     des VfR Hausen                 

 

08.05.2018 - 08.05.2019

Pokalendspiel der Frauen im Bezirkspokal

Pokalendspiel der Frauen im Bezirkspokal

Hier nochmal der Hinweiss auf das Pokalendspiel unserer Frauen SG am Donnerstag den 10.05 um 13.00 Uhr in Munzingen.

Im Bus sind noch ein paar Plätze frei. Wer also Lust hat
unsere Frauen bei diesem Event zu unterstützen, kann kurzfristig unter marketing.vfrhausen@gmail.com oder 0157-3773926 noch Plätz reservieren lassen.

Dies Buse starten in den Orten
Hausen um 10.00 Uhr am Sportplatz
Niederrimsingen um 10.15 Uhr am Sportplatz
Munzingen um 10.30 Uhr am Rewe-Parkplatz

Die Rückfahrt erfolgt ca. 18.00 Uhr ab Mundingen

Kosten für die Busfahrt.
Erwachsene 10,00 €
Rentner und Jugendliche bis vollendetes
15 Lebensjahr, Studenten und
Zivis 5,00 €
Kinder bis 12 Jahre frei

Normale Eintrittskarten zum Preis von 4,50 können bei den Spielerinnen und Betreuern oder im Bus erworben werden.
(Nur noch bedingt)

Das Frauenteam und die beteiligten Vereine freuen sich aud die Unterstützung.

 

« Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 Vorwärts »
... lade Modul ...