Ein frühes 0:1 und 20 starke Minuten reichten den Gästen für 3 Auswärtspunkte.

Direkt vom Anpfiff an zeigte die Mannschaft von Eugen Beck, dass sie heute ihren 2. Tabellenplatz verteidigen wollen.
Ein aufs andere mal ging die St. Georgener Sturmreihen richtig Hausener Tor.
Eine Standardsituation sorgte dann in der 9. Minute durch Johannes Lienhard für die bis dahin verdiente Führung.
Ab der 20. Minute konnte sich der VfR dann etwas aus der Abwehr lösen und erarbeitete sich auch seine ersten Chancen, jedoch richtige Gefahr kam in den ganzen 90 Minuten nicht vor dem Gästekeeper zustande. Zum Schluss der 1. Halbzeit hatte Hausen dann auch das spielerische Übergewicht auf dem Spielfeld.
Auch beim Start in die die 2. Hälfte hatte der VfR mehr Spielanteile, ohne vor dem Tor zu überzeugen.
Der 2. Treffer der St-Georgener viel dann auch aus einer Standardsituation.
Vorausgegangen war dieser eine strittige Entscheidung ob Ecke oder keine. Der Schiedsrichter entschied für einen Gästeeckball und eine Spielsituation später flankte Tobias Rauber zum freistehenden Nicolas Greitzke, der dem herausstürmenden Hausener Keeper Jascha Gelhaar keine Chance lies und mit dem 0:2 auch für klare Verhältnisse sorgte.
Fazit dieser Begegnung war schließlich, das eine klever aufspielende St.Georgener Mannschaft einen weiteren Schritt Richtung Relegationsspiele tat.
Eine Hausener Mannschaft die nicht unbedingt enttäuschte, aber am heutigen Tag wohl noch 90 Minuten gebraucht hätte um zu einem Torerfolg zu kommen.

Related posts

Letztes Spiel im alten Jahr steht an

by Patricia Winterhalter
7 Jahren ago

GUTE ANSÄTZE BEIM SIEG GEGEN DEN VERBANDSLIGISTEN

by Mitglied
3 Jahren ago

Pokalzeit – Hausenzeit

by Patricia Winterhalter
7 Jahren ago
Die mobile Version verlassen