Ein interessantes und sehr intensives Spiel bekamen die Zuschauer am 11. Spieltag in der Möhlinarena zu sehen, welches sofort beiderseits viel Fahrt aufnahm. Bis zur ersten Gästeführung verzeichneten beide Teams schon je zwei gute Chancen. Dem 0:1 ging ein Missverständnis im Abwehrbereich des VfR aber auch ein Foul an Keeper Oli Gümpel voraus. Lukas-Jannis Schweizer ließ sich nicht beirren und schob die Kugel in das verlassene VfR-Gehäuse. Postwendend der 1:1-Ausgleich. Kevin Senftleber auf Muhammed Aslan der nur noch einzuschieben brauchte. In der 29. Minute die Riesenmöglichkeit zur Führung. “Mo” Aslan, prima freigespielt, schoß rechts vorbei. Minute 43:Muhammed Aslan wird im SV- Strafraum gefoult aber kein Pfiff des jungen Schiedsrichters Robert Franke der die Begegnung sonst ansprechend leitete. Da gab es auch schon Elfmeter dafür. Als alles schon auf den Pausenpfiff wartete, dass nun doch überraschende 1:2 durch Patrick Steiert. Zur Pause mußte der angeschlagene VfR-Torjäger Dennis Kaltenbach ausgewechselt werden. Für ihn kam Xavier Imhoff. Dieser führte sich gleich stark ein. In der 55. Spielminute kam er über die rechte Seite. Ein präziser Querpass auf Leon Friedrich der mit seinem Premierentor für den VfR zum 2:2-Ausgleich einschoß. Leon Friedrich war es dann auch der die erste Hausener Führung in dieser Begegnung vorbereitete. Seinen Pass quer vors Wittnauer Tor vollendete Yassin Al Mazouzi zum 3:2. In der Schlussphase des Spiels wurde es ein bißchen umkämpfter, was vier gelbe Karten -zwei auf jeder Seite- brachte. Beide Mannschaften nutzten jetzt auch ihr Auswechselkontingent voll aus. Jedes Team verbuchte noch eine gute Möglichkeit. Yassin Al Mazouzi mit einem Linksschuß aber Gästekeeper Sebastian Schmidl parierte. Eine Zeigerumdrehung später mußte der eingewechselte Philipp Wenz kurz vor dem VfR-Tor klären. So blieb es beim knappen aber verdienten 3:2-Sieg der Möhlinkicker. Nun steht das Topderby an. Am kommenden Sonntag, den 24.10.2021 geht es zum FC Bad Krozingen. Anpfiff dieser Begegnung ist um 15.00 Uhr im “Erlenmattenstadion” in Bad Krozingen.