Kurz nachgefragt.

Blitzinterview mit Daniel Kreisl, Trainer des VfR Hausen
hausen aktuell: Hallo Daniel, am Freitag steht die Auslosung im Rothauspokal an.
Man kann sich ja den Gegner nicht aussuchen, aber wünschen darf man sich was. Wie sieht Dein Wunschgegner aus.

Erst einmal freut es mich, das meine Mannschaft es bis ins Viertelfinale geschafft hat. Wie wichtig der Sieg im Pokal gegen Herbolzheim für uns war, sieht man auch daran das wir nach 4 Niederlagen in der Meisterschaft nach dem Pokalerfolg gegen den FV noch kein Spiel verloren haben. Das durch die Niederlagenserie dezimierte Selbstvertrauen wurde nach dem Pokalsieg schlagartig wieder aufgefrischt.
Wenn man schon bis ins Viertelfinale vorgestoßen ist, möchte man natürlich auch gerne noch weiterkommen. Daher wäre mein Wunsch, einen machbaren Gegner zu Hause. Sollte man dann noch im Rennen sein, wäre im Halbfinale nichts gegen den Bahlinger SC zu sagen, natürlich auch zu Hause, falls er es auch bis ins Halbfinale schaffen sollte. Bahlingen ist ein sympatischer Publikumsmagnet in der Region und wir erinnern uns gerne noch an das letzte Halbfinale vor fast 1000 Zuschauern in unserer Möhlin-Arena als man knapp mit 0:2 gegen den damaligen Aufsteiger in die Regionalliga verlor.
Bild (hausen aktuell) Hausener Ur-Gestein und Trainer des VfR
Daniel Kreisl. Daniel hat als Spieler alle Aufstiege von der A-Klasse
bis in die Verbandsliga miterlebt. Im 2. Jahr trainiert er nun erfolgreich mit seinem Co-Trainer Christian Rüde das Landesligateam des VfR.

Related posts

Kantersieg im Dreisamtal

by Mitglied
6 Monaten ago

Wer ist Wer – unsere Neuen stellen sich vor

by Patricia Winterhalter
6 Jahren ago

Es geht wieder los! Der lang ersehnte Saisonstart…

by Mitglied
1 Jahr ago
Die mobile Version verlassen