Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Der VfR Hausen 1925 e.V.

Der VfR Hausen wurde 1925 gegründet. Die größten Erfolge konnten  jedoch erst in der jüngeren Vergangenheit gefeiert werden. 1993 noch in der Kreisliga B vertreten gelang dem VfR eine beeindruckende Erfolgsgeschichte, die auch heute noch nicht beendet scheint.
1994 glückte endlich der ersehnte Aufstieg in die Kreisliga A Staffel III, welche lange Zeit als die stärkste Staffel der drei Kreisligen galt. Auch dort konnte sich der VfR behaupten und im Jahr 1997 den Aufstieg in die Bezirksliga festmachen, sowie im gleichen Jahr den Vereinsbezirkspokalwettbewerb für sich entscheiden.

mehr lesen

Zwei Jahre zuvor wurde hier noch unglücklich im Finale verloren.Das Double im Jahr 1997, dem erfolgreichsten der bisherigen Vereinsgeschichte, machte diese Schmach jedoch vergessen.Ein weiterer Meilenstein der Hausener Erfolgsstory ist sicherlich der Durchmarsch in die Landesliga in dem darauffolgenden Jahr 1998.

So konnte bereits am viertletzten (!!!) Spieltag die Meisterschaft gesichert werden und der Zukunft in der Landesliga ganz entspannt entgegengesehen werden. Dort hat sich der VfR Hausen in all den  Jahren, allen Unkenrufen zum Trotz, etabliert.2001 schaffte es dann die Zweite nachzuziehen und in die Kreisliga A aufzusteigen. So das auch der Unterbau der Ersten gesichert war.Auch die Dritte will bei all diesen sportlichen Highlights nicht hinten anstehen und sorgte in der Vergangenheit für den einen oder anderen Meister oder Vizemeister.Im Jahre 2005 kam dann der nächste Höhepunkt. Der VfR schaffte den Aufstieg in die Verbandsliga. 2013 stand man knapp vor der Oberliga, als die Mannschaft als Tabellenzweiter in die Relegationsspiele um den Aufstieg kam, dort aber leider scheiterte.

Überraschenderweise, trotz eines großen Aderlass im Spielerbereich, musste im darauffolgenden Jahr  der Abstieg in die Landesliga hingenommen werden. Dort ist der VfR auch jetzt noch stark vertreten und arbeitet an seiner Rückkehr in die Verbandsliga.Bisher schaffte man noch nicht den Wiederaufstieg. Dafür wurden aber im Südbadischen Rothaus-Pokal in den letzten Jahren tolle Ergebnisse erzielt. Unterlag man 2015 im Halbfinale dem damaligen Aufsteiger in die Regionalliga, Bahlinger SC, nach großem Kampf mit 0:2, so stand man 2017 erstmals im Endspiel um den SBVF-Pokal (Rothaus-Pokal). Hier wurde man 2. Sieger  und verlor das Endspiel vor einer imposanten Zuschauerkulisse gegen den klassenhöheren Gegner aus Rielasingen/Arlen.Dieses Spiel wird allen Beteiligten lang in Erinnerung bleiben, da man nicht oft als Landesligist die Möglichkeit hat in den  DFB-Pokal einziehen zu können. So kann man bis Heute dieses fußballerische Highlight als bisherigen Höhepunkt in der Historie des VfR hausen bezeichnen.

Insgesamt stellt man beim VfR Hausen momentan 12 Mannschaften. Außer  3 aktiven Herrenmannschaften, die in der Landesliga II, sowie der B+C Klasse (noch) beheimatet sind, fördert der VfR seit vielen Jahren den Frauenfußball. Hier spielen wir in einer Spielgemeinschaft, als SG Hausen/Rimsingen/Munzingen in der Frauen A-Klasse.

Im Jugendbereich spielen wir mit momentan 8 Mannschaften, teils unter eigenem Namen, oder in der Spielgemeinschaft SG Hausen/Hartheim/Bremgarten.Besonders hier im Jugendbereich liegt einer unserer wichtigsten Ansatzpunkte, um auch in Zukunft einen erfolgreichen Fußball unseren zahlreichen Mitgliedern und Fans präsentieren zu können.

Nicht vergessen darf man bei all dem sportlichen Erfolg, dass es der VfR Hausen mit Hilfe zahlreicher Sponsoren, privaten Helfern, Firmenspenden, Beteiligung der Gemeinde, sowie den verschiedenen Sportverbänden und natürlich den VfR-Fans geschafft hat, eine moderne Sportanlage auf die Beine zu stellen, die Ihresgleichen in der Region sucht.

So stehen den Mannschaften und dem Hausener Schulsport drei Rasenplätze, ein Hartplatz sowie auch ein Kleinfeldplatz zur Verfügung.Unsere Zuschauer und  Fans können  bei Sonne und Regen in unserem überdachten Zuschauerbereich, der sich auch trefflich für private Feiern eignet, sich unsere Heimspiele anschauen.

Alle zusammen bekamen nach mehrmaligen Umbauten und Ergänzungen  ein modernes Sportheim, mit Jugendraum, Bürotrakt und Sanitärräumen, sowie unserer Vereinsgaststätte, “Die Sportheimklause” Diese wird aktuell in Eigenregie betrieben. Sie ist Montag bis Sonntag ab 18.00 Uhr geöffnet, an Spieltagen früher.

Kleinere Gerichte können an jedem Tag zubereitet werden. Donnerstags und Freitag gibt es immer unsere  hausgemachten Pizza-Klassiker, die sich großer Beliebtheit erfreuen.Ein angrenzender VIP-Bereich, in der Landes- und Verbandsliga bisher einmalig, der mit finanzieller Unterstützung einiger Großsponsoren eingerichtet werden konnte rundet das außergewöhnliche Ambiente ab.Rechtzeitig zum 90 jährigen Vereinsjubiläum 2015 wurde ein Neubau mit behindertengerechten Sozial- und Duschräumen, sowie ein Fitnessstudio (Rudi Lais Fitnesscenter) fertiggestellt.

Dieses bisher größte Projekt in der langen Geschichte des VfR ist der besondere Stolz in der jüngeren Vereinsgeschichte und zeigt ,dass der VfR mit seinen dörflichen Strukturen gut aufgestellt ist und der Entwicklung im modernen Fußball gelassen entgegensehen kann.

Aktuell sind wieder umfangreiche Umbauarbeiten in unserer Möhlin-Arena geplant. So wird schrittweise die komplette Spielfeldumrandung mit neuen Handläufen und Pfosten versehen. Auch werden neue, moderne Aufhängungen für unsere Werbebanden installiert.
Weiterhin ist der Ausbau und die Modernisierung der Flutlichtanlage am Hauptplatz geplant.

Mittelfristig, aber wegen der langen Anlaufzeit  schon im Gespräch, ist die Umgestaltung des Hartplatzes mit Winterrasen, in der Planung.

(Angepasst und geändert am 22.08.2019 von Volker Engel)

Die Vorstandschaft

Mannfred Schmidt

Präsident

Jürgen Wenz

Vorstandssprecher

Christiane Fischer

Vorstand Finanzwesen

Volker Engel

Presse- & Öffentlichkeitsarbeit

Sebastian Wiesler

Vorstand Personalwesen

Siegfried Faller

Vorstand Sport

Siegfried Willmann

Vorstand Bauwesen

Nicole Willmann

Schriftführerin

Der Förderverein

Der Förderverein VfR-Hausen e.V. besteht seit dem Jahr 1997 als eingetragener gemeinnütziger Verein. Sinn und Zweck ist das ideelle und finanzielle Unterstützen der Seniorenmannschaften des VfR Hausen. Von den bereits erhaltenen Spenden und Beiträgen sowie durch aktive Hilfe, konnte u.a. maßgeblich der Bau der neuen Sportanlage (Hartplatz etc.) unterstützt werden.

Wollen auch Sie ein Mitglied des Förderverein VfR-Hausen e.V. werden, so können Sie uns gerne ansprechen.

E-Mail-Kontaktadresse: karinwillmann@web.de

Foerderverein vfr hausen

VIP RAUM

Unseren VIP Raum kann man für kleinere Veranstaltungen mieten.
Er bietet Platz für bis zu 40 Gäste.

Bei unseren Heimspielen bewirten wir
unsere Sponsoren und VIP-Karten Inhaber in unserem VIP Raum
mit Heiß- und Kaltgetränken.

Weitere Informationen bei Volker Engel:
Mobil: 0157 37739296
E-Mail: marketing@vfrhausen.de

Unsere Schiedsrichter

Jörg Bohrer war jahrelang Torwart und Torwarttrainer beim VfR Hausen. Er ist 30 1987 geboren, ist Schiedsrichterseit 2001 und wohnt mittlerweile in Ehrenstetten.
Seit 2011 pfeift er Spiele der Verbandsliga Südbaden und fungierte bis 2016 mehrere Jahre als Schiedsrichter-Assistent in der Oberliga Baden-Württemberg. Jörg war außerdem zwei Jahre Schriftführer und sechs Jahre Gruppenobmann der Schiedsrichtergruppe Freiburg Süd. Seit 2008 ist er als Stützpunktleiter für die Nachwuchsarbeit im Bezirk Freiburg zuständig und als Bezirksbeobachter unterwegs.
Im Mai 2017 wurde Jörg für sein Engagement innerhalb der Schiedsrichterei mit der Auszeichnung „Danke Schiri“ als Bezirks- und Verbandssieger in der Kategorie U50 ausgezeichnet und bei einer Veranstaltung des DFB in Leipzig geehrt..

Tobias Urban ist 1978 geboren, stolzer Vater eines Sohnes und wohnt in Bad Krozingen. Tobias arbeitet bei der Stadt Freiburg im Amt für Migration und Integration, wo er sich um den Brandschutz in den Wohnheimen kümmert.
Seit 2003 gehört er der Schiedsrichterei an. Ab 2009 wird er als Schiedsrichter in der Kreisliga A eingesetzt und gehört seitdem auch dem VfR Hausen an.
Tobias kümmert sich in der Schiedsrichtergruppe Freiburg Süd um Schiedsrichter-Neulinge und steht ihnen hilfreich zur Seite.

Siegfried Willmann ist bereits ab 1991 Schiedsrichter und somit Dienstältester Schiedsrichter des VfR Hausen.
Früher pfiff er schon zahlreiche Spiele der Landesliga Südbaden. Mittlerweile bleibt er der Schiedsrichterei als Passiv-Mitglied treu und übernimmt Neulingsbetreuungen in der Schiedsrichtergruppe Freiburg Süd.
Er hat 1953 das Licht der Welt erblickt und wohnt auch in Hausen.
Unser „Siggi“ gehört außerdem seit Jahren außerdem seit vielen Jahren dem geschäftsführenden Vorstand des VfR Hausen an und ist hier unter anderem für das Personalwesen zuständig.

Roland Pawliczek verstarb überraschend 2016 im Alter von nur 59 Jahren, unser Mitgefühl gilt an dieser Stelle seiner Ehefrau, seinen Kindern und allen Verwandten und Bekannten. 2002 hatte sich Roland der Schiedsrichterei angeschlossen und gehörte dem VfR Hausen seit 2004 als Schiedsrichter an. Roland leitete Woche für Woche zahlreiche Spiele der Kreisliga B, außerdem war er als Beisitzer und Festausschuss der Schiedsrichtergruppe Freiburg Süd aktiv. Auch wenn es um die verschiedenen Arbeiten innerhalb unseres Vereins ging, war Roland immer an vorderster Stelle zu finden. Nicht nur der VfR Hausen sondern auch die Schiedsrichterzunft verlieren mit Ihm einen seiner aktivsten Sportkameraden. Der VfR Hausen wird sein Engagement im Verein, seine Offenheit den Sportkameraden gegenüber, sowie seine lebenslustige Art weiterhin in Ehren halten.

Elias Schwörer ist 2000 geboren. Er macht derzeit eine Ausbil- dung zum Maler und Lackierer. Als Fußball- spieler gehört er derzeit den A-Junioren des SV Munzingen an. Elias pfeift seit 2018 und gehört seitdem auch dem VfR Hausen und der Schiedsrichtergruppe Freiburg Süd als Schiedsrichter an, bislang wird er als Schieds- richter bis zu den B-Junioren eingesetzt. Da ist es nicht verwunderlich, dass er Fußball als sein Hobby bezeichnet.

Jörg Bohrer war jahrelang Torwart und Torwarttrainer beim VfR Hausen. Er ist 30 1987 geboren, ist Schiedsrichterseit 2001 und wohnt mittlerweile in Ehrenstetten.
Seit 2011 pfeift er Spiele der Verbandsliga Südbaden und fungierte bis 2016 mehrere Jahre als Schiedsrichter-Assistent in der Oberliga Baden-Württemberg. Jörg war außerdem zwei Jahre Schriftführer und sechs Jahre Gruppenobmann der Schiedsrichtergruppe Freiburg Süd. Seit 2008 ist er als Stützpunktleiter für die Nachwuchsarbeit im Bezirk Freiburg zuständig und als Bezirksbeobachter unterwegs.
Im Mai 2017 wurde Jörg für sein Engagement innerhalb der Schiedsrichterei mit der Auszeichnung „Danke Schiri“ als Bezirks- und Verbandssieger in der Kategorie U50 ausgezeichnet und bei einer Veranstaltung des DFB in Leipzig geehrt.

Tobias Urban ist 1978 geboren, stolzer Vater eines Sohnes und wohnt in Bad Krozingen. Tobias arbeitet bei der Stadt Freiburg im Amt für Migration und Integration, wo er sich um den Brandschutz in den Wohnheimen kümmert.
Seit 2003 gehört er der Schiedsrichterei an. Ab 2009 wird er als Schiedsrichter in der Kreisliga A eingesetzt und gehört seitdem auch dem VfR Hausen an.
Tobias kümmert sich in der Schiedsrichtergruppe Freiburg Süd um Schiedsrichter-Neulinge und steht ihnen hilfreich zur Seite.

Siegfried Willmann ist bereits ab 1991 Schiedsrichter und somit Dienstältester Schiedsrichter des VfR Hausen.
Früher pfiff er schon zahlreiche Spiele der Landesliga Südbaden. Mittlerweile bleibt er der Schiedsrichterei als Passiv-Mitglied treu und übernimmt Neulingsbetreuungen in der Schiedsrichtergruppe Freiburg Süd.
Er hat 1953 das Licht der Welt erblickt und wohnt auch in Hausen.
Unser „Siggi“ gehört außerdem seit Jahren außerdem seit vielen Jahren dem geschäftsführenden Vorstand des VfR Hausen an und ist hier unter anderem für das Personalwesen zuständig.

Elias Schwörer wohnt in Munzingen und ist 2000 geboren. Er macht derzeit eine Ausbil- dung zum Maler und Lackierer. Als Fußball- spieler gehört er derzeit den A-Junioren des SV Munzingen an. Elias pfeift seit 2018 und gehört seitdem auch dem VfR Hausen und der Schiedsrichtergruppe Freiburg Süd als Schiedsrichter an, bislang wird er als Schieds- richter bis zu den B-Junioren eingesetzt. Da ist es nicht verwunderlich, dass er Fußball als sein Hobby bezeichnet.

Roland Pawliczek verstarb überraschend 2016 im Alter von nur 59 Jahren, unser Mitgefühl gilt an dieser Stelle seiner Ehefrau, seinen Kindern und allen Verwandten und Bekannten. 2002 hatte sich Roland der Schiedsrichterei angeschlossen und gehörte dem VfR Hausen seit 2004 als Schiedsrichter an. Roland leitete Woche für Woche zahlreiche Spiele der Kreisliga B, außerdem war er als Beisitzer und Festausschuss der Schiedsrichtergruppe Freiburg Süd aktiv. Auch wenn es um die verschiedenen Arbeiten innerhalb unseres Vereins ging, war Roland immer an vorderster Stelle zu finden. Nicht nur der VfR Hausen sondern auch die Schiedsrichterzunft verlieren mit Ihm einen seiner aktivsten Sportkameraden. Der VfR Hausen wird sein Engagement im Verein, seine Offenheit den Sportkameraden gegenüber, sowie seine lebenslustige Art weiterhin in Ehren halten.